Test: Roland GO:PIANO 88 - mobiles Digitalpiano für Anfänger

Test: Roland GO:PIANO 88 – mobiles Digitalpiano für Anfänger

  • Als Variante mit größerer Tastatur unterschiedet sich das GO:PIANO 88 auch in der Ausstattung der Sounds vom kleineren Modell.
  • Die Box-Shape-Tasten spielen sich sehr leichtgängig und verzichten auf eine Hammermechanik.
  • Mit nur 7 kg Gewicht, Batteriebetrieb, ansprechendem Piano-Sound und vielen Funktionen (Bluetooth) ist das GO:PIANO eine clevere Lösung für den mobilen Einsatz.
Songwriting mit Roland GO:PIANO 88
Songwriting mit dem Roland GO:PIANO 88 (Bildquelle: Roland)

Ein Klavier ist zu groß oder zu schwer? Es ist zu laut und es verstimmt sich? Alles das trifft so gar nicht zu für das Roland GO:PIANO 88. Denn es ist leicht zu transportieren und richtet sich mit einem supergünstigen Preis vor allem an Anfänger. Aber ist es geeignet, um damit Klavier zu lernen?

Beim Preis von weniger als 400 Euro sollte man das Roland GO:PIANO 88 durchaus in Betracht ziehen, denn es hat als Anfänger-Digitalpiano ein paar richtig gute Features am Start. Ob es direkt an den großen Erfolg des kleinen GO:Piano anknüpfen kann, sollte ein Blick auf die Ausstattung zeigen.

GO:PIANO vs. Roland GO:PIANO 88

Konzipiert als kleines 61-Tasten-Keyboard ist das kleine GO:PIANO eine praktikable Lösung für alle, die eigentlich keinen Platz für ein ausgewachsenes Piano haben. Mit 88 Tasten fällt das Roland GO:PIANO 88 schon etwas größer aus, es ist dabei aber noch sehr handlich. Vor allem ist es erfreulich leicht. Tatsächlich ist das ein großer Pluspunkt beider GO:PIANOS. Wenn es um Mobilität geht, ist auch das 88er Modell absolut top.

Mehr Klasse als Masse

Unterschiede zum kleinen GO zeigen sich in der Ausstattung mit Sounds. Hier ist das Roland GO:PIANO 88 minimalistisch ausgelegt mit seinen vier Klängen. Bietet das 61er Modell im Vergleich dazu ca. 50 Sounds, kann das 88er mit einem viel detailreicheren Piano-Sound glänzen. Klar und brillant mit ausreichend Ressourcen für dynamisch akzentuiertes Spiel.

Der Piano-Sound hat durchaus Ähnlichkeiten mit Rolands kleinstem Portable Piano FP-10, verzichtet in diesem Vergleich aber auf einige wichtige Details wie Saitenresonanzen, Damper Resonance. Als weitere Klänge gibt es die Presets E-Piano, Kirchenorgel und Strings.

Piano spielen überall: Dank Batteriebetrieb ist der mobile Einsatz ohne Stromnetz möglich.
Piano spielen überall: Dank Batteriebetrieb ist der mobile Einsatz ohne Stromnetz möglich.

Leichtgängige Tastatur

Die Tasten spielen sich sehr leichtgängig, was Anfängern die ersten Schritte erleichtern sollte. Allerdings handelt es sich hier um eine einfache Tastatur, die im Spielgefühl eher einem Keyboard ähnelt. Die Box-Shape-Tasten haben zwar die Form von Piano-Tasten, sie sind allerdings etwas kürzer und ermöglichen auch mangels Hammermechanik keinen authentischen Klavieranschlag. 

Dennoch spielt sich die Tastatur schön griffig und direkt. Das macht das Roland GO:PIANO 88 auch interessant für Keyboarder, die ein kleines Stagepiano für den mobilen Einsatz brauchen. In diesem Zusammenhang sicher nicht uninteressant: Dank Batteriebetrieb kann man auch unabhängig vom Stromnetz Piano spielen.

Anfängerpiano zum Klavierlernen?

Die Box-Shape-Tasten können zwar so etwas wie ein Piano-Feeling vermitteln, sie sind aber zum Klavierlernen eher ein No-Go. Wenn du ein Anfänger-Digitalpiano zum Klavierlernen suchst, dann ist ein Instrument mit Hammermechanik besser geeignet. Roland hat mit dem Portable Piano FP-10 einen ganz heißen Favoriten im Rennen: Die derzeit beste Tastatur bei den Digitalpianos unter 500 Euro.

Viele Funktionen und einfache Handhabung

Das Roland GO:PIANO 88 hat die wichtigsten Digitalpiano-Funktionen an Bord, darunter ein Metronom und einen Transposer. Ebenso lässt sich das Tuning und eine von vier Dynamikkurven einstellen. Zwei Klänge können als Layer-Sound gespielt werden und es gibt eine TWIN-Piano-Funktion für vierhändiges Spiel.

Sehr interessant z.B. für e-Learning ist eine drahtlose Audio-Verbindung von Smartphone, Tablet und Computer via Bluetooth an die eingebauten Lautsprecher des GO:88. Auch als MIDI-Masterkeyboard macht das Roland GO:PIANO 88 eine gute Figur. Die Verbindung zu externem Equipment lässt sich per USB oder Bluetooth-MIDI herstellen. Auch die Lernfunktionen in Rolands App Piano Partner kann man zusammen mit dem GO:PIANO nutzen.

Fazit: Mobile-Piano zum kleinen Preis

Bei der Tastatur muss man Abstriche machen: Zum Klavierlernen mit einem authentischen Pianoanschlag fehlt dem GO:88 eine Hammermechanik. Wer in diesem Punkt höhere Ansprüche an ein Anfänger-Digitalpiano stellt, sollte sich unbedingt das Roland FP-10 anschauen. Im Preis liegt es nur wenig höher als das GO:PIANO 88 und stellt eine immense Verbesserung in puncto Tastatur und Klavierklang dar.

Beim Roland GO:PIANO 88 steht eindeutig die Mobilität im Vordergrund: Mit gerade mal sieben Kilogramm ein absolutes Leichtgewicht unter den Portable Pianos. Es ist trotz Kunststoffgehäuse robust verarbeitet und lässt sich leicht verstauen. Ideal für alle, die eigentlich keinen Platz für ein Piano haben.

Sowohl als kleines Anfänger-Piano oder aber auch als leichtes Stagepiano und MIDI-Masterkeyboard ist das GO:PIANO 88 eine günstige und flexible Lösung. Die Anbindung an externes Musikequipment über Bluetooth oder USB-MIDI sind prima, mit Metronom, Transposer und TWIN-Piano sind die wichtigsten Funktionen an Bord.

Roland Go:Piano88

Roland GO:PIANO 88 – Übersicht

Erhältlich seit: April 2019
Tastatur: 88 Box-Shape Keyboard-Tasten mit Anschlagdynamik
Polyphonie: 128 Stimmen
Piano-App: Roland Piano Partner 2 (kostenlos erhältlich für iOS & Android)
Lieferumfang: Netzteil, Notenhalter, Fußtaster für Sustain
Hersteller/Vertrieb: Roland

Verwandte Artikel

01.07.2020 · Kaufen Yamaha Clavinova CLP-700-Serie

Ausdrucksstark wie ein Konzertflügel - so verspricht es der Hersteller und präsentiert mit den Yamaha Clavinova-Modellen der CLP-700-Serie eine neuartige Klangerzeugung, welche die Artikulation des Klavierklanges besonders detailliert berücksichtigen soll. Was man sonst noch über die ...

08.06.2020 · Lernen Klavier spielen lernen: Wie anfangen?

„Klavier spielen müsste man können, dann …“. Der Wunsch, Klavier spielen zu lernen, kann viele Hintergründe haben. Aber wie wählt man das geeignete Anfänger-Piano? Und überhaupt: Wie lernt man eigentlich Klavierspielen? Klassischer Klavierunterricht oder e-Learning? ...

28.05.2020 · Spielen Waschecht.Hamburg: Live-Konzerte in Corona-Zeiten

Endlich mal wieder ein Live-Konzert erleben! Das wünschen sich derweil nicht nur Künstler*innen, sondern auch das Publikum. Aber trotz aktueller Lockerungen der Maßnahmen zur Corona-Pandemie ist für das Live-Business noch nicht in Sicht, wann es ...

20.05.2020 · Spielen Classic At Home: Klavierkonzerte im Livestream

Casios Livestream-Serie in Kooperation mit Classic At Home geht in die zweite Runde. Keine trendige Marketing-Aktion, sondern ein tolles Angebot, das in Zeiten von Corona Publikum und Künstler*innen zusammenbringt. Im Livestream vom 12. Juni zu hören ...

28.03.2020 · Spielen #stayhome: Klavier lernen in Zeiten von Corona

Was soll man bloß mit der ganzen Zeit anfangen, wenn der Geschirrspüler bereits ausgeräumt, sämtliche Mediatheken abgescannt und alle Einkäufe getätigt sind? Na klar doch: Klavier spielen, üben, komponieren, jammen, lernen. Klavierunterricht ist in diesen ...

18.03.2020 · Spielen PianoMe - Proberaum mit Klavier stundenweise mieten

Gemeinsam mit der Band proben oder alleine Klavier üben - mit einem Akustik-Piano ist das nicht immer möglich. Die Lösung: Einen Proberaum mit Klavier stundenweise mieten. Die Internet-Plattform PianoMe kann bei der Suche danach hilfreich ...

16.03.2020 · Spielen Voyager IV Pictures At An Exhibition - Klassik & Prog-Rock

Bilder einer Ausstellung von Modest Mussorgski wurde schon einige Male neu interpretiert. Das wohl bekannteste Werk schlechthin ist Pictures At An Exhibition von der Kultband Emerson, Lake and Palmer. Für Prog-Rock-Fans der 70er ein Heiligtum ...

12.01.2020 · Spielen Auf Mini-Tasten Klavier spielen geht nicht? Nee, is’ klar…

Auf Mini-Tasten Klavier spielen - da winken die meisten ab: „Ist doch alles Spielzeug, diese kleinen Keyboards! Wie soll man denn darauf vernünftig Klavier üben?“ Stimmt schon. Trotzdem kann ein Mini-Keyboard praktisch sein, vor allem ...

21.12.2019 · Spielen Smart Pianist: Yamaha Digitalpiano mit iPad und iPhone verbinden

Die aktuellen Yamaha Digitalpianos können über USB mit externen Geräten verbunden werden. Erfahre hier, wie du dein Digitalpiano mit iPad und iPhone verbinden kannst. Die Yamaha Digitalpianos sind für die Kombination mit der Smart Pianist-App ...

21.12.2019 · Spielen Yamaha Digitalpiano mit dem PC verbinden

Aktuelle Digitalpianos von Yamaha sind mit einer flexiblen USB-Schnittstelle ausgestattet, die die gleichzeitige Übertragung von Audio- und MIDI-Daten ermöglicht. Ganz einfach über ein USB-Kabel lässt sich das Digitalpiano mit dem PC verbinden, um es komplett ...

18.12.2019 · Lernen Ratgeber: Masterkeyboard mit Piano-Tasten

Um ein Software-Instrument oder mit einer Piano-App Klavier zu spielen, brauchst du ein Masterkeyboard mit Piano-Tasten. Masterkeyboards unterscheiden sich von Keyboards und Synthesizern in einem wichtigen Punkt: Sie erzeugen selber keinen Klang. Sie dienen vielmehr ...

09.12.2019 · Spielen What?! Klavierspielen ohne Tasten

Technologischer Fortschritt treibt so manche Blüten: Staunendes Publikum war dem Smartphone-Hersteller OnePlus sicher während seiner Tour mit dem außergewöhnlichen OnePlus Piano. Das Besondere: Klavier spielen ohne Tastatur! Wahnsinn? Nun, ja und nein.[vc_video link="https://youtu.be/S5NEIWxgrtI" title="Das OnePlus ...