ANZEIGE

Yamaha Arius-Serie – Digitalpianos für Einsteiger und Fortgeschrittene

  • Mit den YDP-Instrumenten positioniert Yamaha hochwertige Digitalpianos in der Einsteigerklasse.
  • Die Möglichkeiten der Handhabung sind etwas eingeschränkt, in Verbindung mit der Piano-Remote-App Smart Pianist deutlich mehr Komfort.
  • Update: Für März/April ’22 kündigt Yamaha die neuen Modelle der Arius-Serie an: YDP-165, YDP-S55, YDP-145 und YDP-S35.
Yamaha Arius-Serie - E-Pianos für Einsteiger und Fortgeschrittene (Bildquelle: Yamaha)
(Bildquelle: Yamaha)

Update! Neue Modelle angekündigt. Die Yamaha Arius-Serie gehört seit Jahren schon zu den beliebtesten Digitalpianos, wenn es darum geht, gute Qualität zum Einsteiger-Budget zu bekommen. Auch mit den neuen Modellen dürfte das gelingen, denn unverändert liegen die Schwerpunkte von YDP-145 und YDP-165 sowie YDP-S35 und YDP-S55 bei Spielgefühl, Klangqualität und zeitgemäßem Feature-Set.

Update: Neue Arius-Modelle ab März/April 2022

Am Line-Up der bekannten Yamaha Arius-Serie hat sich nichts geändert, allerdings am Preis. Waren die bekannten Yamaha Arius-Modelle im Preissegment bis 1.000 Euro angesiedelt, kann man bei den neuen Modellen einen Preisanstieg feststellen: Die zu März/April 2022 angekündigten Homepianos YDP-145 und -165 sowie die beiden Slim-Line-Pendants S35 und S55 werden zwischen ca. 1.000 und 1.400 Euro angeboten.

Allerdings darf man – wie bei jeder neuen Arius-Serie – davon ausgehen, dass in Klang und Spielgefühl deutliche Verbesserungen zu spüren sein werden – handelt es sich bei Yamahas Arius-Serie doch um einen direkten Ableger der Clavinova-Serie. Diese machte gerade beim letzten Generationswechsel mit neuem Piano-Sampling und neuen Tastaturen Furore.

Die neuen Modelle halten weitgehend an der Funktionsausstattung der Arius-Serie fest – für einen Überblick sollten also die Testberichte der Vorserie dienlich sein (siehe YDP-144 und YDP-164). Ausführliche Testberichte liefern wir nach, sobald Testgeräte für uns verfügbar sind.

Homepiano vs. Slim-Line

Die Modelle YDP-145 und YDP-165 sind als klassische Digitalpianos im Konsolen-Design ausgeführt. Parallel dazu gibt es die beiden Slim-Line-Modelle YDP-S35 und YDP-S55. Aufgrund des sehr kompakten Designs wirken diese beiden E-Pianos moderner und schlanker. Erhältlich sind die Instrumente der Yamaha Arius-Serie in den Ausführungen schwarz, weiß und Palisander (Rosenholz).  Das YDP-165 sowie YDP-S35 gibt es außerdem im Weißesche-Finish.

Alle Pianos verfügen über die klassische Homepiano-Ausstattung inklusive 3fach-Pedal, Notenhalter und Tastaturabdeckung. Bei den Modellen YDP-145 und YDP-165 wird diese aus dem Gehäuseinneren über die Klaviatur gezogen, während die Slim-Line-Pianos einen klappbaren Faltdeckel besitzen, der auch als Notenablage dient. Das ist nicht nur sehr praktisch, sondern eine zugleich Platz sparende und auch stylische Lösung.

Yamaha Arius-Serie YDP-S54 - kompaktes modernes Design (Bildquelle: Yamaha)
Das Yamaha YDP-S54 gefällt aufgrund seiner kompakten Bauweise und des modernen Designs. Praktisch: Der Tastaturdeckel wird als Notenablage genutzt. (Bildquelle: Yamaha)

Yamaha Arius-Serie: Gemeinsamkeiten & Unterschiede

Außer den Farbausführungen gibt es einige Unterschiede zwischen den beiden Modellklassen, welche sich in Tastatur, Klang, Gewicht und nicht zuletzt im Preis bemerkbar machen. In ihrer technischen Ausstattung korrespondieren gewissermaßen die Arius-Modelle YDP-165 und YDP-S55 sowie YDP-145 und YDP-S35.

Allen Instrumenten gemeinsam ist eine kompakte Bauweise: Die kleinen Digitalpianos brauchen nicht viel Platz, wobei die S-Modelle sogar ohne den Konsolen-Aufbau der Tastatur auskommen. Die passen auch dort, wo eigentlich kein Platz für ein normales Digitalpiano vorhanden ist. Und bei geschlossenem Tastaturdeckel könnte man die Oberfläche sogar als kleinen Schreibtisch nutzen.

Yamaha Arius YDP-164 - Ebony/Ivory-Tastatur (Bildquelle: Yamaha)
Eine Verbesserung im Vergleich zum Vorgängermodell YDP-163 ist die GH3-Tastatur mit synthetischen Decklagen für weiße und schwarze Tasten. (Bildquelle: Yamaha)

Ebony & Ivory

Die „Graded Hammer 3“-Tastatur (GH3) mit synthetischen Elfenbein- und Ebenholz-Decklagen war schon bei den Topmodellen der Vorserie der Hit. Die angerauten Oberflächen von weißen und schwarzen Tasten vermitteln auch bei YDP-165 und S55 ein komfortables und sicheres Spielgefühl.

Die graduiert gewichtete Hammermechanik sorgt außerdem für ein ausgewogenes Gegengewicht der Tasten. Bei den beiden kleineren Modellen fühlen sich die Tasten nicht ganz so edel an, aber mit der Graded Hammer Standard bietet das YDP-145 bzw S35 dennoch ein ausgewogenes Spielgefühl.

Die GH3-Tastatur ist mit einem 3-fach-Sensor-System ausgestattet und erlaubt eine noch exaktere Kontrolle der Anschlagdynamik als die Tastaturen der kleinen Arius-Modelle. Deren „Grand Hammer Standard“-Tasten mit 2-fach-Sensor konnte sich in vielen anderen erfolgreichen Yamaha-Instrumenten bewähren (z.B. P-45, MX88, MODX8).

Den Unterschied zwischen 2- und 3-fach-Sensor werden Anfänger kaum spüren: Beide Tastaturen übertragen die Anschlagdynamik sauber und exakt. Ein 3fach-Sensor bringt Vorteile hinsichtlich einer wichtigen pianistischen Ausdrucksmöglichkeit: Das Auslösen von Tönen aus dem Tastenweg heraus, wichtig für Repetition und Pianissimo.

Yamaha Arius-Serie mit Anschlüssen für zwei Kopfhörer
(Bildquelle: Yamaha)

Yamaha CFX Flügel-Sound inklusive

Alle Modelle der Yamaha Arius-Serie sind 192-fach polyphon ausgelegt. Genug Stimmen also, um auch anspruchsvolle Klavierstücke auf den Instrumenten zu spielen. Für den guten Klang sorgt der Piano-Sound des Yamaha CFX Konzertflügels, mit welchem die Arius-Modelle von der aktuellen Clavinova-Serie profitieren. Man darf vermuten, dass das CFX Piano für die Arius-Serie ein wenig eingekocht wurde, aber man darf einen brillanten und vollen Klavierklang erwarten.

Zwischen den Modellklassen gibt es zwei kleine, aber nicht unwesentliche Unterschiede: YDP-165 und S55 haben mit Key-Off-Effekt, Smooth-Release, Damper Resonance und Sympathetic Resonance den größeren Simulationsumfang. Virtual Resonance Modeling Lite, kurz VRM lite nennt sich diese Technik bei der Arius-Serie. Das kleinere Modell YDP-144 verzichtet lediglich auf die Smooth Release-Technik – ein Unterschied, den Anfänger*innen kaum ausmachen können. Fortgeschrittene dürfen mit den Ausdrucksmöglichkeiten der beiden größeren Modelle ihre Freude haben.

Optimierte Klangwiedergabe

Generell sollte man von den Lautsprechern kleinerer Digitalpianos keine Klangwunder erwarten. Dennoch: Selbst die kleineren Arius-Modelle klingen über die eingebauten Lautsprecher beachtlich. 

Der wahrgenommene Klang wirkt voluminöser als es die kompakte Baugröße der Arius-Pianos vermuten lassen würde. Zurückführen lässt sich das Klangverhalten auf die IAC-Funktion: Intelligent Audio Control ist eine adaptive Klangkontrolle, die je nach Lautstärke den Lautsprecher-Sound abrundet.

Über gute Kopfhörer gespielt klingt der Piano-Sound groß und breit, was durch die Stereo-Optimierung der Yamaha-Pianos unterstützt wird. Auf elektronischem Weg wird damit der räumliche Höreindruck von Lautsprecher-Boxen simuliert.

Bedienung, bitte!

Anhand der minimal bestückten Bedienfelder lässt sich unschwer erkennen, dass hier nicht mehr als der nötige Komfort geboten wird. Mehr Bedienkomfort leistet die App Smart Pianist, kostenlos erhältlich für Android- und iOS-Geräte.

Sei’s drum: Die wichtigsten Funktionen wie z.B. das Anwählen der Sounds lassen sich über die Taster links neben der Tastatur bedienen. Ansonsten wird als Bedienelement die Tastatur genutzt, was aber ohne Bedienungsanleitung kaum zu bewerkstelligen ist. In dieser Preisklasse ist das zwar üblich, dennoch nicht top.

Yamaha Arius-Serie und Smart Pianist App

Smart Pianist von Yamaha ist ein Highlight unter den Piano-Remote-Apps und im Zusammenhang mit den Arius-Modellen ein echter Mehrwert. Den Tablet schließt man ganz einfach über USB an das Arius-Piano an und genießt eine komfortable Bedienung des Instruments: Klänge anwählen, Effekte, Layer- und Split-Kombinationen sowie Lautstärken einstellen – alles super einfach und intuitiv. Aber Smart Pianist kann noch viel mehr, wie z.B. Songs aus der Musik-Mediathek wiedergeben, Notationen oder Leadsheets darstellen.

Mehr über Yamaha Smart Pianist erfahren.

Optimale App-Integration

Im Zusammenhang mit der Smart-Pianist-App muss man auch die USB-Integration erwähnen, die verglichen mit selbst deutlich teureren Digitalpianos top ist und den derzeit modernsten Stand der Technik darstellt: Angeschlossene Mobilgeräte werden komplett mit MIDI und Audio integriert.

Zum Anschluss reicht also ganz einfach ein USB-Kabel. Das gilt übrigens nicht nur für die Verbindung mit Smart Pianist, sondern generell auch für die Verbindung mit einem Musik-Computer. Die Yamaha Homepianos werden hier zum Masterkeyboard und übertragen auf Wunsch auch ihr Audio-Signal über USB in einen Audio-Sequenzer wie Steinberg Cubase oder GarageBand.

Yamaha Arius-Serie mit Smart Pianist App
Die Piano-App Smart Pianist vereinfacht die Handhabung der Yamaha Arius-Serie und bietet erweiterte Funktionen zum Klavierlernen und Üben.

Yamaha Arius-Serie günstig kaufen

Bis zur Markteinführung der neuen Modelle werden die aktuellen Arius E-Pianos zu günstigen Preisen angeboten. Wer mehr will, wird bei den in Preis und Leistung darüber angesiedelten Yamaha Clavinova-CLP-700-Serie fündig. Hier die (noch) aktuellen Arius-Modelle im Überblick.

1
Yamaha Arius YDP-144
Einsteiger-Piano für ca. 750,- Euro. Grand Hammer Standard-Tastatur, CFX Piano-Sampling. Hier den Testbericht zum Yamaha YDP-144 lesen.
YDP-144
2
Yamaha Arius YDP-S34
Das Pendant zum YDP-144 ist im Design noch kompakter und wird zum gleichen Preis angeboten.
YDP-S34
3
Yamaha Arius YDP-164
Digitalpiano für Einsteiger und Fortgeschrittene. In dieser Preisklasse sind die Klang- und Spieleigenschaften Highlights. Hier den Testbericht zum Yamaha YDP-164 lesen.
YDP-164
4
Yamaha Arius YDP-S54
Das kompakte Pendant zum Arius YDP-164 ist bis auf Design und Gehäuse identisch.
YDP-S54

Verwandte Artikel

19.05.2022 · Spielen CD-Rezension: Alexandra Sostmann - Grenzgänge

Ich suche ständig nach neuer Musik - möglichst solche, die mich emotional berührt. Immer öfter entdecke ich dabei Musik aus längst vergangenen Stilepochen. Kein Wunder, denn als Klassik-Experte würde ich mich ganz und gar nicht ...

02.05.2022 · Spielen We Create Music! Kreativ-Plattform von GEWA Music

Talentförderung steht im Mittelpunkt der neuen Plattform, die GEWA Music unter dem Namen „We Create Music!“ ins Leben ruft. Inhaltlich will man mit Weiterbildung, Vernetzung und Präsentationsmöglichkeiten Songwriter*innen & Musiker*innen unterstützen, ihre nächsten Karriereschritte zu machen. ...

05.04.2022 · Spielen Best of Piano-VST - Tutorial: Intimate Piano Sound

Der Intimate Piano Sound - diesen Sound lieben vermutlich alle, und das Preset ist schon ein Must-have für jedes gute Piano-VST. Zumindest steckt dieser Sound in so gut wie jedem Piano-VST - man muss nur ...

28.02.2022 · Spielen Warum bei jedem E-Piano Tastengeräusche auftreten

Insbesondere Anfänger*innen, die gerade ihr erstes Digitalpiano gekauft haben, stellen voller Verwunderung fest, dass ihr E-Piano Tastengeräusche verursacht. Einleuchtend natürlich, dass eine Hammermechanik mechanische Geräusche erzeugt. Normal also. Dennoch gibt es Gründe, warum Klopfgeräusche und ...

25.02.2022 · Kaufen Musikhaus Thomann: 100 Jahre Hans Thomann Senior

Das Musikhaus Thomann - heute ein milliardenschweres Logistik- und Service-Unternehmen für Musikinstrumente und Equipment, doch begann alles mit einem traditionellen Musikgeschäft im idyllischen oberfränkischen Treppendorf. Mit dem 100. Geburtstag des Firmengründers Hans Thomann Senior feiert ...

25.02.2022 · Spielen Piano Day - immer am 29. März!

Warum braucht die Welt einen Piano Day? „Es gibt sicher viele Gründe“, sagt Nils Frahm dazu, „vor allem aber, kann es nicht schaden, das Piano zu feiern und alles, was damit zu tun hat: Künstler, ...

07.02.2022 · Kaufen Yamaha Arius-Serie - Digitalpianos für Einsteiger und Fortgeschrittene

Update! Neue Modelle angekündigt. Die Yamaha Arius-Serie gehört seit Jahren schon zu den beliebtesten Digitalpianos, wenn es darum geht, gute Qualität zum Einsteiger-Budget zu bekommen. Auch mit den neuen Modellen dürfte das gelingen, denn unverändert ...

04.01.2022 · Lernen #HappyNewYou: Finde deinen Job bei Thomann!

Happy New Year - #HappyNewYou! Nach diesem Motto macht das Musikhaus Thomann auf aktuelle Jobangebote aufmerksam. Wenn du also darüber nachdenkst, deine musikalischen Aktivitäten mit einer beruflichen Karriere zu verknüpfen, warum nicht mal über einen ...

10.12.2021 · Lernen Weihnachtslieder am Klavier spielen: Noten & Online-Kurse

Hoppla! Das Fest steht vor der Tür und es müssen noch Weihnachtslieder am Klavier einstudiert werden? Für Anfänger*innen und Fortgeschrittene ein paar Tipps, welche Weihnachtslieder man einfach und schnell spielen lernen kann: Über Noten, Bücher, ...

03.11.2021 · Kaufen E-Piano-Test 2022: Die besten Einsteiger-Digitalpianos im Vergleich

Welches ist das beste Digitalpiano? Bei dieser Frage steht meistens ein möglichst günstiges Digitalpiano im Vordergrund. Aber egal, ob für Anfänger oder Fortgeschrittene: Neben dem Preis sollten vor allem auch Sound und Spielspaß wichtige Faktoren ...

21.10.2021 · Kaufen Keyboardstativ als E-Piano-Ständer? Preiswerte Lösungen & Tipps

Keyboardständer sehen auf den ersten Blick fast gleich aus - viele davon sind als E-Piano-Ständer ungeeignet. Ob wacklige Angelegenheit oder solider Unterbau, darüber entscheidet die Wahl des richtigen Zubehörs. Hier eine Übersicht und handfeste Tipps, ...

16.09.2021 · Kaufen Digitalpiano mit Holztastatur: Welche Unterschiede gibt es?

Ein realistisches Spielgefühl erwartet man von einem Digitalpiano mit Holztastatur. Viele Hersteller werben mit diesem hochwertigen Ausstattungsmerkmal, aber längst nicht überall ist auch tatsächlich eine Tastatur mit massiven Holztasten verbaut. Worauf muss man achten und ...