Stagepiano unter 1000 Euro: Nicht nur für die Bühne!

  • Wer sich für ein Stagepiano unter 1000 Euro interessiert, hat die Wahl zwischen zwei grundsätzlich unterschiedlichen Ausführungen: Klassisches Stagepiano oder Portable Piano.
  • Der Schwerpunkt eines Stagepianos liegt ganz klar bei der Live-Tauglichkeit: Hier braucht man ein robustes Gehäuse und eine Klangauswahl, die man beim Spielen in einer Band braucht.
  • Die Auswahl der Klänge und die Funktionen eines Portable Pianos sind eher vergleichbar mit einem Homepiano. Portable Pianos haben eingebaute Lautsprecher, klassische Stagepianos in der Regel nicht.
portable-piano-unter-1000-euro-roland-fp-30
Ob im Proberaum, auf der Bühne oder als Homepiano für zu Hause: Ein Portable Piano ist da sehr flexibel. (Bildquelle: Roland)

Mit dem Piano in einer Band rocken – das kann schon mit einem Stagepiano unter 1000 Euro schon richtig Spaß machen. Wenngleich diese Einsteiger-Instrumente auf einige Ausstattungsdetails der Profiklasse verzichten – bei den wesentlichen Merkmalen wie Klang und Tastatur ist die Qualität aber schon deutlich besser als bei den preiswerteren Modellen.

Wer sich für ein Stagepiano unter 1000 Euro interessiert, hat die Wahl zwischen zwei grundsätzlich unterschiedlichen Ausführungen: Klassisches Stagepiano oder Portable Piano. Bei beiden Instrumenten steht die kompakte Bauform im Vordergrund, welche auf Mobilität ausgerichtet ist.

Portable Pianos - die perfekte Kombination aus Homepiano und Stagepiano.

Mit eingebauten Lautsprechern sind Portable Pianos in diesem Zusammenhang die ideale Lösung für alle, die ein transportables Instrument wünschen, das dennoch zuhause seinen festen Platz finden kann. Die Auswahl der Klänge und die Funktionen eines Portable Pianos sind eher vergleichbar mit einem Homepiano. Und dank eingebauter Lautsprecher ist ein Portable Piano ohne zusätzliche Verstärkung sofort spielbereit: Ideal für die Bandprobe oder auch daheim, wenn der Platz für ein großes Digitalpiano fehlt.

Ein Portable Piano nimmt nicht viel Raum in Anspruch und die Hersteller bieten meist optional passende Stative, mit denen das transportable Instrument dann wie ein kleines Homepiano ausschaut. Dabei lässt es sich mit nur wenigen Handgriffen aus dem Stativ montieren und ist wieder für den mobilen Einsatz bereit. Damit sind Portable Pianos die perfekte Kombination aus Homepiano und Stagepiano.

Stagepiano vs. Portable Piano

Da dieser Preisbereich zum Einsteigersegment zählt, überwiegt das Angebot der Portable Pianos, welche auf die Bedürfnisse von Piano-Anfängern zugeschnitten sind. Sie bieten Übungsfunktionen wie Metronom, Recorder und auch eingespeicherte Etüden. Stagepianos berücksichtigen solche Möglichkeiten in der Regel gar nicht. Ebenfalls verzichten Stagepianos auf eingebaute Lautsprecher. 

Der Schwerpunkt eines Stagepianos liegt ganz klar bei der Live-Tauglichkeit: Hier braucht man ein robustes Gehäuse und eine Klangauswahl, die man beim Spielen in einer Band braucht. Wohlklang für klassische Klavierliteratur gelingt damit vielleicht weniger, dafür aber bekommt man durchsetzungsfähige Sounds von akustischen Pianos, coolen E-Pianos, Rockorgel, Pads, Clavinet usw. Außerdem wird gesteigerter Wert auf MIDI-Funktionen und Editierbarkeit gelegt. Mit diesen Funktionen ist ein Stagepiano ideal auch für den Einsatz im Homestudio.

Portable Pianos zwischen 500 und 1000 Euro

Portable Pianos sind in dieser Preisklasse stark darauf ausgelegt, die preiswertere Alternative zu den Homepianos darzustellen. Deutlich mehr Ausstattung als bei einem Homepiano unter 1000 Euro findet man hier daher nicht. Für den Einsatz mit externen Soundsystemen im Proberaum oder auf der Bühne sollten Line-Ausgänge vorhanden sein; sonst muss der Kopfhöreranschluss mithilfe eines Adapters als Notlösung herhalten.

Für die optionalen Ständer plus Dreifach-Pedaleinheit muss man einen Aufpreis von rund 150 Euro einplanen. Mit dieser Zusatzausstattung liegt der Gesamtpreis dann bei den preiswertesten empfehlenswerten Modellen dieser Klasse noch unter 800 Euro. Zu bedenken ist, dass vom Hersteller grundsätzlich keine Tastaturabdeckung in Portable Pianos eingebaut wird.

Portable Pianos unter 1000 Euro – Produktempfehlungen

Jeder der renommierten japanischen Hersteller hat in der Unter-1000-Euro-Klasse mindestens ein empfehlenswertes Portable-Piano-Modell am Start, das seinen Homepiano-Brüdern bezüglich Flügelsound und Tastatur in nichts nachsteht.

Roland FP-30 – SuperNATURAL-Piano für kleines Geld
Mit der sehr guten Tastatur und tollen SuperNATURAL-Sounds sowie Bluetooth-MIDI und Audio-Playback von WAV-Files macht das FP-30 eine wirklich gute Figur. Leider fehlt ein Line-Ausgang. Testbericht zum Roland FP-30 lesen…
roland-fp-30-produktbild
Kawai ES110 – Splits und Layer verwalten
Solide Qualität der Kawai Digitalpianos ergänzt das ES-110 um eine gute und flexible Soundauswahl, vier Registration-Speicher, MIDI sowie Bluetooth-MIDI, aber kein USB-to-MIDI. Testbericht zum Kawai ES110 lesen…
kawai-es-110-produktbild
Yamaha P-125 – frisch designter Newcomer
Als Nachfolge-Modell des Yamaha P-115 hebt sich das aktuellere P-125 nicht nur optisch  ab: Die Soundauswahl ist umfangreicher, das Wiedergabesystem wurde aufgewertet und auch 20 neue Bass-Schlagzeug-Styles gibt es. Zum Testbericht des Yamaha P-125…
yamaha-p-125-produktbild
Casio Privia PX-360M – frisch designter Newcomer
Seinem rund 900 Euro teuren „Privia-für-unterwegs-Flaggschiff“ hat Casio mehr als nur bewährte Homepiano-Eigenschaften spendiert. Umfangreiche Begleitautomatik, 5,3-Zoll-Touch-Display, MIDI- und Audio-Player/Recorder, 4 Lautsprecher.
casio-px-360-produktbild
korg-d1-image-edit
Stagepiano für den Live-Einsatz zum Einsteigerpreis: Korg D1

Stagepiano unter 1000 Euro – Produktempfehlungen

Reine Stagepianos unter 1000 Euro gibt es nur wenige. Wer aber zum kleinen Budget ein Piano für die Bühne braucht, sollte sich diese Auswahl genauer anschauen, denn hier bekommt man viel Leistung fürs Geld geboten. Nur wird eben auf „professionelle“ Ausstattung wie XLR-Ausgänge sowie High-End-Sounds und -Tastaturen verzichtet. Dennoch ist die Qualität von Piano-Sounds, Tastaturen und Verarbeitung bei einem Stagepiano unter 1000 Euro sehr ordentlich.

Korg D1 – Stagepiano zum Einsteigerpreis
Für rund 600 Euro bietet Korg mit dem D1 eines der günstigsten Stagepianos. Mit der RH3-Klaviatur gibt es dafür die besten Tasten aus eigenem Hause in der Einsteigerklasse! Mehr über das Korg D1 …
korg-d1-produktbild
Casio PX-5S - Stagepiano inklusive Synthesizer-Workstation
Das PX-5S bietet neben den klassischen Stagepiano-Funktionen viel zusätzliche Ausstattung. Großes Sound-Angebot und weitreichende Edit-Möglichkeiten für Sounds und Multi-Patches.
casio-px-5s-product-icon
Studiologic Numa Stage - Profi-Features zum günstigen Preis
Die Stagepiano-Reihe des Masterkeyboard-Spezialisten Studiologic überzeugt mit durchsetzungsfähigen Piano-Sounds, MIDI-Zonen zur Steuerung externer Sound-Module und einer hochwertigen Hammermechanik-Tastatur.
studiologic-numa-stage-produktbild

Wertvolle Links zum Thema

Digitalpiano unter 500 Euro – die besten Modelle für Einsteiger
Digitalpiano unter 1000 Euro – preiswert Klavier spielen

Verwandte Artikel

12.12.2018 · Lernen Klavier lernen in 8 Minuten - geht das? themenwelt

Warum bloß in Rekordzeit Klavier spielen lernen? Zumindest vermitteln einige Online-Angebote den Eindruck, als könne es nicht schnell genug gehen. Sogar der bisher kürzeste Klavierkurs wurde inzwischen unterboten: Klavier lernen in 8 Minuten!„Klavier spielen lernen [...]

07.12.2018 · Spielen Elton John Weihnachtsclip: Ein Klavier war der Anfang themenwelt

Die richtig guten Sachen fangen meistens ja ganz klein an. Das zeigt der Elton John Weihnachtsclip, den die britische Kaufhauskette John Lewis & Partners kürzlich veröffentlichte. Ein toll gemachtes Video, mit einer Botschaft an Alle, [...]

30.11.2018 · Lernen Touch Curve: Anschlagdynamik anpassen mit Dynamikkurven themenwelt

Das Spielverhalten eines Digitalpianos lässt sich individuell in der Anschlagdynamik anpassen. Was bei einem akustischen Klavier nur ein Pianotechniker justieren kann, lässt sich an einem Digitalpiano mit wenigen Handgriffen erledigen: Man wählt eine passende Dynamikkurve [...]

23.11.2018 · Pflege Klavier richtig aufstellen: Raumgröße, Akustik, Klima themenwelt

Wie und vor allem wo kann ich das Klavier richtig aufstellen? Mit dieser Frage sollte man sich auseinandersetzen, bevor man sich ein neues Instrument kauft. Ebenso steht das Thema im Raum, sobald ein Umzug in [...]

03.11.2018 · Lernen Release-Velocity: Loslass-Dynamik beim Digitalpiano themenwelt

Kein Nice-to-have-Feature, sondern ein wichtiges Merkmal für mehr Artikulation beim Klavierspielen: Die MIDI-Funktion Release-Velocity lassen Digitalpianos - vor allem hochpreisige - in die Klangerzeugung mit einfließen, um beim Loslassen der Töne den subtilen Ausklang eines [...]

30.10.2018 · Lernen Anschlagdynamik und MIDI: Was bedeutet Velocity? themenwelt

Wer die technischen Daten oder die MIDI-Spezifikation seines elektronischen Tasteninstruments studiert, wird früher oder später auf den Begriff „Velocity“ stoßen. Wie passt das englische Wort für Geschwindigkeit bloß hierher?Velocity kann man bei elektronischen Musikinstrumenten mit [...]

29.10.2018 · Spielen iPad mit E-Piano verbinden: Piano-Apps & Co. themenwelt

Mit Piano-Apps Klavier spielen, Notation, Lernfunktionen, Recorder, Sound-Editierung - immer mehr Hersteller lagern die Handhabung zusätzlicher Funktionen auf Tablets oder Smartphones aus. Ein Eingabemedium, das viel komfortabler ist, als es ein Digitalpiano über ein kleines [...]

24.10.2018 · Kaufen Digitalpiano kaufen: Der kleine E-Piano-Guide themenwelt

Klavier spielen lernen, gemeinsam mit Freunden Musik machen oder einfach zuhause tolle Piano-Sounds genießen, einen Tablet anschließen und mit einem eLearning-Kurs durchstarten - mit einem modernen Digitalpiano ist vieles möglich. Wer ein Digitalpiano kaufen möchte, [...]

16.10.2018 · Spielen Mit Spectrasonics Keyscape Electric Piano spielen themenwelt

Wer sich ein echtes Vintage E-Piano nicht leisten kann, sollte unbedingt mal die Keyscape Electric-Piano- und Vintage-Digital-Keys-Sammlung ausprobieren. Die Auswahl an E-Pianos ist phänomenal und dank realistischem Klang kann man wirklich nicht meckern.Mehr Details über [...]

09.10.2018 · Kaufen Vintage Stage Piano: Retro Design, cooler Sound themenwelt

So manches Vintage E-Piano wird zu Liebhaberpreisen gehandelt. Vor allem elektromechanische Pianos aus den 60er- und 70er-Jahren sind heute begehrte Raritäten. Aber nicht nur aus diesem Grund macht es Sinn, nach Alternativen zu suchen: Stagepianos [...]

02.10.2018 · Kaufen Digitalpiano für Anfänger: Die besten Instrumente im Video-Test themenwelt

Welches ist das beste Digitalpiano für Anfänger? Die meisten wollen zunächst nicht zu viel Geld ausgeben, aber taugt ein extrem günstiges Einsteiger-Digitalpiano überhaupt, um damit Klavier zu lernen? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir [...]

27.09.2018 · Lernen Klavier-Höhe: Klang-Faktor oder nur Optik? themenwelt

So wie es Flügel in Bauformen verschiedener Länge gibt, variiert bei Klavieren die Bauhöhe des Gehäuses. Bei höheren Klavieren ist der Resonanzboden größer, die Saiten länger als bei kleineren Modellen. Sie können daher größere Lautstärken [...]