Digitalpiano für Anfänger: Die besten Instrumente im Video-Test

  • Digitalpiano für Anfänger: Selbst für kleines Geld bekommt man heutzutage Instrumente, die in Klang und Tastatur gute Qualität bieten.
  • Viele Einsteiger-Digitalpianos profitieren von der Technik der größeren Modelle. Eine 88er Tastatur mit Hammermechanik sowie eingebaute Lautsprecher sind weitgehend Standard, aber es gibt auch andere Bauformen.
  • Jeden Digitalpiano-Test findest du als Video-Beitrag auf dem YouTube-Kanal von pianoo.de.
digitalpiano-fuer-anfaenger-test

Welches ist das beste Digitalpiano für Anfänger? Die meisten wollen zunächst nicht zu viel Geld ausgeben, aber taugt ein extrem günstiges Einsteiger-Digitalpiano überhaupt, um damit Klavier zu lernen? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir gemeinsam mit dem Klavierlehrer Yacine Khorchi Digitalpianos im Einsteiger-Segment getestet.

Wer sich ein Digitalpiano für Anfänger kaufen möchte, weiß im ersten Moment vielleicht nicht viel über die verschiedenen Möglichkeiten. Mit unserer Testreihe richten wir uns vor allem auch an alle, die sich mit der Technik nur wenig oder gar nicht auskennen. Außerdem wollen wir mit der Testreihe auch aufzeigen, welche verschiedenen Bauarten es bei Digitalpianos gibt. Maßgebend für die Auswahl der Test-Instrumente war das Preis-Limit von 1000 Euro und die Frage, welche Merkmale ein Digitalpiano für Anfänger mindestens aufweisen sollte, damit es zum Klavierspielen und -lernen geeignet ist.

Digitalpiano-Tests auf YouTube

Die einzelnen Piano-Tests findest du als Videos auf dem YouTube-Kanal von pianoo.de sowie in Form von Testberichten hier auf pianoo.de. Die getesteten Modelle bewegen sich dabei in den Preiskategorien „Digitalpiano unter 500 Euro“, „Stagepiano zwischen 500 und 1000 Euro“ sowie „Digitalpiano zwischen 500 und 1000 Euro“. In diesen Kaufberatungen findest du weitere Details, die bei einem Digitalpiano für Anfänger generell wichtig sind.

digitalpiano-portable-piano-testen
Erstaunlich, wie viel Leistung bereits die kleinsten Portable Pianos mitbringen. Für unsere Testreihe haben wir einen Raum von etwa 16 qm gewählt, um die Instrumente unter möglichst realistischen Bedingungen akustisch bewerten zu können.

Homepiano oder Stagepiano?

Es ist schon kurios, wie sehr die Ausstattung von einem Instrument zum anderen variieren kann. Manchmal sind es nur kleine Details, die mit speziellen Möglichkeiten aber den Unterschied machen. So kann z.B. die Kombination von Digitalpiano und Smartphone bzw. Tablet die Funktionalität und den Bedienkomfort des Instruments auf ein ganz anderes Niveau stellen.

Ansonsten entsprechen die Digitalpiano-Konzepte recht unterschiedlichen Anwenderprofilen. Ist beim Homepiano das solide Gehäuse und das Lautsprechersystem extrem wichtig, so ist es beim Portable Piano die große Flexibilität, bei einem Stagepiano wiederum ein robustes Gehäuse, durchsetzungsfähige Sounds und Programmiermöglichkeiten.

yacine-khorchi
Yacine Khorchi ist Klavierlehrer und ausgebildeter Jazzpianist. Besonders interessierte uns bei der Testreihe, wie er ein Digitalpiano für Anfänger bewertet.

Digitalpianos testen mit Klavierlehrer Yacine Khorchi

Yacine Khorchi –  der studierte Jazzpianist betreibt als Klavierlehrer das eLearning-Portal music2me.de. Hier wird Yacine immer auch von seinen Schülern gefragt, welches Digitalpiano für den Anfang zu empfehlen ist. Um diese Fragen möglichst aktuell beantworten zu können, hatte Yacine die Testreihe geplant und die PIANOO-Redaktion eingeladen, daran teilzunehmen.

Testkriterien: Was muss ein Digitalpiano für Anfänger leisten?

Wie viel Digitalpiano braucht man als Klavieranfänger mindestens und was kostet es eigentlich? Als Klavierlehrer empfiehlt Yacine Khorchi, die wesentlichen Merkmale in den Vordergrund zu stellen: „Eine gute Klaviatur mit 88 Tasten und Hammermechanik sowie ein schöner Piano-Sound sind ganz klar die wichtigsten Kriterien, wenn man mit einem Digitalpiano Klavier lernen möchte.“ Mit Vorgabe dieser Ausstattungsdetails wurden wir bereits in der unteren Preisklasse um 500 Euro fündig und konnten Digitalpiano-Modelle verschiedener Hersteller in unsere Testreihe aufnehmen.

Eine gute Klaviatur und ein schöner Piano-Sound sind ganz klar die wichtigsten Kriterien…

- Yacine Khorchi, music2me.de

Neben den Spiel- und Klangeigenschaften sollte ein Digitalpiano nützliche Funktionen für das Klavierlernen mitbringen. „Ein eingebautes Metronom sollte mindestens dabei sein“, erklärt uns Yacine, „denn das Üben zum Metronom ist schon wichtig. Wenn man akustisch Klavier übt oder eben über die eingebauten Lautsprecher eines Digitalpianos, kann man sich ein Metronom auch ganz klassisch auf sein Piano stellen. Beim Üben mit dem Kopfhörer wird es hier aber schon kompliziert oder ist je nach Ausstattung des Instruments erst gar nicht möglich“.

Yacine betont, dass eine Recorder-Funktion sehr sinnvoll ist, um damit seine Übungen und Etüden selber aufzunehmen. „Sein eigenes Spiel kann man am besten überprüfen, indem man es aufnimmt. Beim Hören der Aufnahme spürt man sofort, welche Passagen man noch mal üben sollte. Grundsätzlich kann man für den Zweck einen Audio-Recorder verwenden. Um so besser aber, wenn eine Recorder-Funktion gleich in das Digitalpiano eingebaut ist“.

Wie wichtig ist eine große Sound-Auswahl?

„Eine gewisse Auswahl bei den Sounds ist schon ein feine Sache, E-Pianos, Strings etc. können Abwechslung und zusätzlichen Spielspaß bringen“, fährt Klavierlehrer Yacine Khorchi fort, „aber solche Sounds sind eher zweitrangig, sofern es um das reine Klavierlernen geht. Vor allem wichtig ist mindestens ein guter Akustikpiano-Sound, der sich dynamisch gut spielen lässt. 

In puncto Sound ist die Polyphonie beim Digitalpiano wichtig, denn der Piano-Sound soll auch dann noch genug Reserven haben, wenn man mit dem Haltepedal spielt“. Es geht dabei ja nicht nur um das Erlernen von kleinen Klavieretüden. Es muss auch Spaß machen, einfach mal intuitiv die Möglichkeiten des Klavierklangs zu erkunden – auch wenn Manche das bloß als Herumklimpern bezeichnen würden“.

digitalpiano-test-lautsprecher
Bei den meisten Digitalpianos haben wir die Klangbeispiele über Raummikrofone aufgenommen. Immer wenn das Lautsprecher-Symbol eingeblendet wird, hörst du den Klang des Instruments über die internen Lautsprecher.

Piano-Sound und integrierte Lautsprecher

Wer meistens über Kopfhörer Piano spielt, darf davon ausgehen, dass der gebotene Klang gut ist. Bei den getesteten Digitalpianos bilden die Piano-Sounds einen stereo gesampelten Konzertflügel gut ab. Anders sieht es beim Spielen über die integrierten Lautsprecher aus. Das gibt die Platz sparende Bauweise nun mal vor: Insbesondere bei den kleineren und sehr günstigen Einsteigermodellen sollte man beim Klang der Lautsprecher keine großen Wunder erwarten.

digitalpiano-fuer-anfaenger-test-setup
Das Test-Setup für unsere Digitalpiano-Tests (Foto:Tim Stöckinger)

Digitalpiano für Anfänger – so haben wir getestet

Begleitend zu unserer Video-Testreihe „Digitalpiano für Anfänger“ findest du Kaufberatungen und Testberichte auf pianoo.de. Die Tests mit Yacine Khorchi haben wir gefilmt und auf unseren Video-Kanal bei YouTube gestellt. Wir gehen dabei auf die wesentlichen Merkmale der Instrumente ein, wobei Yacine den drei wichtigsten Testkriterien auf den Grund geht: Spielgefühl und Klang sowie Funktionen, die beim Klavierlernen nützlich sind.

Yacine spielt die Instrumente ausführlich an, sodass du einen guten Eindruck von den Klangeigenschaften bekommst. In den Test-Videos hörst du meistens den Sound über die Audio- bzw. Kopfhörer-Ausgänge. Die Sound-Demos im Abspann aber sind über ein Stereo-Raummikrofon aufgenommen worden, um einen Eindruck zu vermitteln, wie das Instrument selber klingt, sobald man es über die eingebauten Lautsprecher beim Spielen hört.

Günstige Digitalpianos für Einsteiger: Die Testkandidaten

Zur Auswahl standen uns verschiedene Modelle – vom einfachen Portable Piano über Stagepianos bis hin zum ausgewachsenen Homepiano mit allem Drum und Dran. Als Digitalpiano für Anfänger kommen durchaus alle Instrumente infrage, aber es gibt in Ausstattung und Konzept viele Unterschiede. Die empfohlenen Einsteiger-Digitalpianos sind alle unterhalb von 1000 Euro zu haben, manche davon sogar deutlich unter 500 Euro.

Yamaha P-45
Extrem günstiges Einsteiger-Instrument mit ansprechendem Piano-Sound und guter Hammermechanik-Tastatur.
Video-Test auf YouTubeTestbericht auf pianoo.de
yamaha-p45-sml
Casio Privia PX-160
Als Digitalpiano unter 500 Euro bietet das Casio Privia PX-160 neben vielen Sounds und Funktionen sogar eine Tastatur mit Ivory&Ebony-Oberfläche. Video-Test auf YouTube; Testbericht auf pianoo.de
casio-px160-sml
Roland FP-30
Das Roland FP-30 Portable Piano ist mit der Tastatur des größeren Modells FP-60 ausgestattet und bietet außerdem Bluetooth-MIDI sowie viele nützliche Funktionen zum Klavierlernen. Video-Test auf YouTube; Testbericht auf pianoo.de
roland-fp-30-produktbild
Roland Go:Piano
Ein ideales Einsteiger-Instrument ist das Roland Go:Piano überall dort, wo eigentlich kein Platz für ein Digitalpiano ist. Video-Test auf YouTube; Testbericht auf pianoo.de
roland-go-piano-sml
Yamaha P-125
Im Preisbereich zwischen 500 und 1000 Euro bietet das Yamaha P-125 bessere Sounds und höhere Polyphonie als das kleinere Modell Yamaha P-45. Video-Test auf YouTube; Testbericht auf pianoo.de
yamaha-p-125-produktbild
Thomann DP-51
Viel Digitalpiano für wenig Geld heißt es beim Thomann DP-51: Klassisches Homepiano-Design mit Hochglanz-Finish, Hammermechanik-Tastatur mit Ivory-Feel-Oberfläche. Video-Test auf Youtube; Testbericht auf pianoo.de
thomann-dp-51-bp-icon
Kawai ES110
Digitalpiano für anspruchsvolle Einsteiger: Gute Tastatur und guter Sound begeistern nicht nur Anfänger. Video-Test auf YouTube; Testbericht auf pianoo.de
kawai-es-110-produktbild
Korg D1
Als Digitalpiano für Anfänger könnte auch ein Stagepiano infrage kommen. Bei der Qualität von Tastatur und Sounds ist das Korg D1 ein guter Tipp für Einsteiger, die gerne auch mal live in der Band rocken wollen. Video-Test auf YouTube; Testbericht auf pianoo.de
korg-d1-produktbild
Studiologic Numa Stage
Als Digitalpiano unter 1000 Euro zeigt sich das Numa Stage als robustes Stagepiano für den Live-Einsatz. Video-Test auf Youtube
studiologic-numa-stage-icon

Welches ist das beste Digitalpiano für Anfänger?

„Alles schön und gut – aber welches Digitalpiano geht aus dem Test-Marathon als Testsieger hervor?“ Die Frage ist nachvollziehbar, aber gar nicht so leicht zu beantworten. Denn zu individuell sind die Vorstellungen von einem perfekten Digitalpiano für Anfänger. Jeder hat nun mal seine eigenen Präferenzen: Braucht man ein Stagepiano, da man gerne auch mal in der Band spielen möchte? Oder soll es eher für das Wohnzimmer sein?

Und überhaupt: Was nützt ein Instrument, das in der Funktionalität – also einfach auf dem Papier – Sieger nach Punkten ist, aber in Klang und Spielgefühl einem selber nicht wirklich gefällt? Bei den Video-Testberichten geht es um die Frage, ob das Instrument grundsätzlich zum Klavierlernen geeignet ist. Mit mehr oder weniger Abstrichen trifft das für alle Testkandidaten zu.

Resümee: Mehr als ein Testsieger!

Unsere Favoriten aus dem Test-Marathon sind das Kawai ES110 und das Yamaha P-125. Hier stimmte für uns das Zusammenwirken von Tastatur und Sound, auch die Sound-Simulation und Klangauswahl sind für den Preis einfach top.

Das muss aber nicht bedeuten, dass die anderen Testkandidaten etwa massiv schlechter abschneiden würden – einige können sogar mit tollen Features punkten. So etwa das Casio Privia PX-160 mit einer Ivory-Touch-Tastatur. Oder das Roland FP-30, welches die Tastatur des teureren FP-60 besitzt und darüber hinaus in Kombination mit der Piano-Partner-App noch mal einiges an Potenzial bei den Lernfunktionen wettmacht.

Das Yamaha P-45 ist zwar bei der Polyphonie das schwächere Instrument, bietet aber ein äußerst attraktives Preis/Leistungsverhältnis – ein Bestseller! Wiederum anders das Roland Go:Piano: Es ist super günstig, aber keine Empfehlung, wenn man richtig Klavierspielen lernen will. Ansonsten kann es als Mini-Piano mit vielen modernen Features und maximaler Kompaktheit punkten – das kleine Teil passt in jedes Kinderzimmer.

Positiv überrascht waren wir vom Thomann DP-51. Im Klang muss man hier zwar Abstriche machen, aber zumindest ist der Klavierklang ordentlich und die Tastatur spielt sich dank Ivory-Touch-Oberfläche sehr schön. Bei der Gehäuseausführung in Hochglanz mag man gar nicht glauben, was auf dem Preisschild steht. Unser Tipp, wenn als Digitalpiano für Anfänger explizit ein Homepiano gewünscht ist, das im Wohnzimmer auch toll aussehen soll.

Verwandte Artikel

12.12.2018 · Lernen Klavier lernen in 8 Minuten - geht das? themenwelt

Warum bloß in Rekordzeit Klavier spielen lernen? Zumindest vermitteln einige Online-Angebote den Eindruck, als könne es nicht schnell genug gehen. Sogar der bisher kürzeste Klavierkurs wurde inzwischen unterboten: Klavier lernen in 8 Minuten!„Klavier spielen lernen [...]

07.12.2018 · Spielen Elton John Weihnachtsclip: Ein Klavier war der Anfang themenwelt

Die richtig guten Sachen fangen meistens ja ganz klein an. Das zeigt der Elton John Weihnachtsclip, den die britische Kaufhauskette John Lewis & Partners kürzlich veröffentlichte. Ein toll gemachtes Video, mit einer Botschaft an Alle, [...]

30.11.2018 · Lernen Touch Curve: Anschlagdynamik anpassen mit Dynamikkurven themenwelt

Das Spielverhalten eines Digitalpianos lässt sich individuell in der Anschlagdynamik anpassen. Was bei einem akustischen Klavier nur ein Pianotechniker justieren kann, lässt sich an einem Digitalpiano mit wenigen Handgriffen erledigen: Man wählt eine passende Dynamikkurve [...]

23.11.2018 · Pflege Klavier richtig aufstellen: Raumgröße, Akustik, Klima themenwelt

Wie und vor allem wo kann ich das Klavier richtig aufstellen? Mit dieser Frage sollte man sich auseinandersetzen, bevor man sich ein neues Instrument kauft. Ebenso steht das Thema im Raum, sobald ein Umzug in [...]

03.11.2018 · Lernen Release-Velocity: Loslass-Dynamik beim Digitalpiano themenwelt

Kein Nice-to-have-Feature, sondern ein wichtiges Merkmal für mehr Artikulation beim Klavierspielen: Die MIDI-Funktion Release-Velocity lassen Digitalpianos - vor allem hochpreisige - in die Klangerzeugung mit einfließen, um beim Loslassen der Töne den subtilen Ausklang eines [...]

30.10.2018 · Lernen Anschlagdynamik und MIDI: Was bedeutet Velocity? themenwelt

Wer die technischen Daten oder die MIDI-Spezifikation seines elektronischen Tasteninstruments studiert, wird früher oder später auf den Begriff „Velocity“ stoßen. Wie passt das englische Wort für Geschwindigkeit bloß hierher?Velocity kann man bei elektronischen Musikinstrumenten mit [...]

29.10.2018 · Spielen iPad mit E-Piano verbinden: Piano-Apps & Co. themenwelt

Mit Piano-Apps Klavier spielen, Notation, Lernfunktionen, Recorder, Sound-Editierung - immer mehr Hersteller lagern die Handhabung zusätzlicher Funktionen auf Tablets oder Smartphones aus. Ein Eingabemedium, das viel komfortabler ist, als es ein Digitalpiano über ein kleines [...]

24.10.2018 · Kaufen Digitalpiano kaufen: Der kleine E-Piano-Guide themenwelt

Klavier spielen lernen, gemeinsam mit Freunden Musik machen oder einfach zuhause tolle Piano-Sounds genießen, einen Tablet anschließen und mit einem eLearning-Kurs durchstarten - mit einem modernen Digitalpiano ist vieles möglich. Wer ein Digitalpiano kaufen möchte, [...]

16.10.2018 · Spielen Mit Spectrasonics Keyscape Electric Piano spielen themenwelt

Wer sich ein echtes Vintage E-Piano nicht leisten kann, sollte unbedingt mal die Keyscape Electric-Piano- und Vintage-Digital-Keys-Sammlung ausprobieren. Die Auswahl an E-Pianos ist phänomenal und dank realistischem Klang kann man wirklich nicht meckern.Mehr Details über [...]

09.10.2018 · Kaufen Vintage Stage Piano: Retro Design, cooler Sound themenwelt

So manches Vintage E-Piano wird zu Liebhaberpreisen gehandelt. Vor allem elektromechanische Pianos aus den 60er- und 70er-Jahren sind heute begehrte Raritäten. Aber nicht nur aus diesem Grund macht es Sinn, nach Alternativen zu suchen: Stagepianos [...]

02.10.2018 · Kaufen Digitalpiano für Anfänger: Die besten Instrumente im Video-Test themenwelt

Welches ist das beste Digitalpiano für Anfänger? Die meisten wollen zunächst nicht zu viel Geld ausgeben, aber taugt ein extrem günstiges Einsteiger-Digitalpiano überhaupt, um damit Klavier zu lernen? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir [...]

27.09.2018 · Lernen Klavier-Höhe: Klang-Faktor oder nur Optik? themenwelt

So wie es Flügel in Bauformen verschiedener Länge gibt, variiert bei Klavieren die Bauhöhe des Gehäuses. Bei höheren Klavieren ist der Resonanzboden größer, die Saiten länger als bei kleineren Modellen. Sie können daher größere Lautstärken [...]