Yamaha CLP-645 – Homepiano

  • Beim CLP-645 setzt Yamaha auf einen stimmigen Gesamtsound und eine flexible Ausstattung.
  • Die Flügelklänge und die Tastatur zählen mit zu den besten von Yamaha.
  • Unter den sieben Homepianos der Clavinova-CLP-600-Serie bedient das CLP-645 die Mittelklasse.
Das Yamaha CLP-645 bildet die Mittelklasse unter den Homepianos der Clavinova-600-Serie
(Bildquelle: Yamaha)

Zwei Modelle im Flügeldesign und fünf im Klavierlook versammelt die Clavinova CLP-600-Serie. Als Mittleres unter den fünf Digitalpianos hat es das Yamaha CLP-645 gar nicht so einfach, um zwischen den Preisbrechern und der Oberklasse zu glänzen. Wann also darf es genau dieses Piano sein?

Nicht nur die klassisch-zeitlose Optik mit Vorderbeinen, einzuschiebender Tastaturabdeckung und Notenpult auf dem Korpus hat das CLP-645 mit seinem kleineren Bruder CLP-635 gemein. Sogar die Abmessungen sind völlig gleich. Man könnte schon fast von eineiigen Zwillingen sprechen, wäre da nicht das Gewicht: Mit 60 Kilogramm (Hochglanzversion: 66 Kilo) bringt das CLP-645 immerhin vier Kilo mehr auf die Waage. 

Das höhere Gewicht erklärt sich zum einen durch das verbaute Wiedergabesystem, zum anderen durch die Art der verwendeten Tastatur. Letztere hört auf dem Namen „Natural Wood X“ und bietet mattierte Decklagen sowie Druckpunktsimulation. Außerdem gibt es einen Kaltgeräte-Netzanschluss und kein externes Netzteil wie beim CLP-635. Das gut verarbeitete Piano ist in insgesamt sechs Farbvarianten erhältlich. Die Montage ist kein Problem, wenn man einen Helfer hat.

Mehr über die Details der Klangerzeugung der Yamaha Clavinova CLP-600-Serie erfahren.

Das Yamaha-CLP-645 ist mit der Natural Wood X-Tastatur (NWX) ausgestattet. (Bildquelle: Yamaha)
Das Yamaha-CLP-645 ist mit der Natural Wood X-Tastatur (NWX) ausgestattet. (Bildquelle: Yamaha)

Pianistisch aufgestockt

Eine spürbare Verbesserung bei der Klangkontrolle gegenüber dem preiswerteren Bruder bringt am CLP-645 die „Natural Wood X“-Tastatur (NWX): Mag Yamaha auch dafür kritisiert worden sein, dass diese Klaviatur nicht komplett aus Holz gefertigt wird, sondern die Tasten eher einen von Kunststoffen ummantelten Holzkern besitzen; mit der NWX überzeugen beim CLP-645 die sehr guten Repetitionseigenschaften und die Präzision, mit der es sich spielt. 

Der simulierte Druckpunkt ist deutlich spürbar, und das „Ebony- und Ivory“-Anfassgefühl stimmt ebenfalls. Mit einer wohldosierten Gewichtung kommt die Tastatur Klaviertasten schon ziemlich nahe. Unter fünf Dynamikkurven, von „Soft 1“ bis „Hard 2“, darf der Spieler die für ihn persönlich am besten passende auswählen.

Klavier üben und lernen

Eine Auswahl von 353 Klavierstücken und Etüden lässt sich mittels Temporegelung, Metronom und getrenntes Stummschalten der Stimmen für rechte und linke Hand am CLP-645 einstudieren. Neben dem 16-Spur-MIDI-Recorder (ohne GM2-Kompatibilität) können Audio-Songs im Wav-Format vom USB-Stick wiedergegeben oder darauf aufgezeichnet werden. 20 Schlagzeugrhythmen und der Duo-Modus für vierhändiges Spiel werden ebenfalls geboten.

Bluetooth & Piano App

Mit integriertem Bluetooth setzt sich das Yamaha CLP-645 des weiteren vom kleineren Modell CLP-635 ab. Darüber lässt sich drahtlos die Verbindung zu Tablet und Smartphone herstellen, um z.B. die kostenlöose Piano-App „Smart Pianist“ zu nutzen, welche alternativ zu der gut durchdachten, aber zum Teil umständlichen On-Bord-Bedienung hilfreich ist.

Bei Gebrauch der App wird das eingebaute Display in einen Ruhezustand versetzt und alles läuft über selbsterklärende, großzügige Tablet-Menüs – inklusive Song-Playback, Akkord- oder Notendarstellung und Registration-Speichern.

Tolle Piano-Sounds und mehr

Von der 256-fachen Polyphonie sowie von dem aufwendigen Piano-Sampling der gesamten Clavinova-600-Serie profitiert auch das Yamaha CLP-645. Weitere Details über Klangerzeugung und den Funktionsumfang des CLP-645 liefert unser Artikel über die Yamaha CLP-600-Serie.

Yamaha CLP-645 im Vergleich

CLP-645 vs. CLP-635: Dass das CLP-635 das Preis/Leistungs-Teil der Serie darstellt, kommt im Vergleich mit dem CLP-645 gut zum Vorschein. Nicht nur die völlig gleiche Optik beider Instrumente, sondern auch die gleiche Klang- und Effektauswahl sowie die identische Funktionsausstattung lässt sich hier konstatieren.

Das CLP-645 bietet gegenüber dem kleinen Bruder jedoch ein klangstärkeres 2-Wege-Wiedergabesystem mit vier Lautsprechern sowie die hochwertigere Tastatur. Passé ist zudem das externe Netzteil, und auch Bluetooth nimmt man gerne mit. Der Preisunterschied zwischen beiden Modellen liegt im Handel bei zirka 550 Euro.

CLP-645 vs. CLP-675: Im Vergleich zum nächst größeren Modell machen vor allem Tastatur und Wiedergabesystem den Unterschied. Das CLP-675 spielt sich über die jüngste Entwicklung Yamahas – die gegenüber dem NWX-Manual des CLP-645 hochwertig über die Grand-Touch-Tastatur, die zudem eine aufwendigere Gewichtung aufweist. 

Die integrierte Verstärkung des CLP-675 wiederum arbeitet als 3-Wege-System mit sechs Lautsprechern. Das CLP-675 besitzt auch eine leicht veränderte Optik durch ein höheres Gehäuse, und es wiegt rund neun Kilogramm mehr als das CLP-645. Spezialität des 675ers ist ein realistischerer Widerstand des Dämpferpedals, der demjenigen eines Flügelpedals nachempfunden wurde. Im Handel beträgt der Preisunterschied zwischen beiden Instrumenten zirka 520 Euro.

Fazit: Solide Mittelklasse

Das CLP-645 ist ein sehr solides Mittelklassen-Homepiano, das sich keine Schwäche leistet. Im Gegenteil: Für knapp 2200 Euro im Handel erhältlich, bringt es Yamahas beste gesampelte Flügelsounds über sein sauber und kraftvoll arbeitendes Wiedergabesystem ansprechend zur Geltung. 

Gehobene Qualität bei der Tastatur, die gelungene Auswahl an zusätzlichen Klängen und die für diese Instrumentengattung vielfältigen Funktionen ergeben ein rundes Bild. Der Aufpreis zum Preis/Leistungs-Modell CLP-635 mag vergleichsweise hoch erscheinen, doch die Verbesserungen in der Hardware sind ihn zweifellos wert.

Yamaha CLP-645 – Übersicht

Erhältlich seit: 04.2017
Tastatur: 88 Tasten, NWX
Polyphonie: 256 Stimmen
Klangerzeugung: Sampling
Lieferumfang: Notenheft „50 Classics“
Besonderheiten: 353 Übungssongs, 20 Rhythmen, steuerbar über „Smart Pianist“-App, Bluetooth
Hersteller/Vertrieb: Yamaha

Verwandte Artikel

08.03.2019 · Kaufen Klavier-App für iPad & iPhone: Die besten virtuellen Pianos

Musik machen mit Mobilgeräten - die Auswahl an Musik-Apps ist riesig groß. Aber welche eignen sich als Klavier-App für iPad & iPhone? Hier unsere Tipps für die besten virtuellen Klaviere zum Spielen, Üben und Lernen ...

16.02.2019 · Lernen Kann man auf einem Masterkeyboard Klavier lernen?

Klavier lernen mit einem Software-Piano? Das geht sogar sehr gut, denn einige der Piano-VSTs und Piano-Apps sind in Sachen Klang- und Spielverhalten sehr nah am akustischen Original. Wer mit einem Masterkeyboard Klavier lernen möchte, sollte ...

15.02.2019 · Kaufen Test: Toontrack EZkeys - Piano-VST für Songwriting

Mit wenigen Mausklicks professionell klingende Piano-Begleitungen im Rechner erzeugen. Für viele Songwriter und Komponisten geht ein Traum in Erfüllung. Toontrack EZkeys heißt die wundervolle Lösung. Der schwedische Hersteller hat bereits zahlreiche Instrumente und MIDI-Packs veröffentlicht, ...

07.02.2019 · Kaufen Kaufberatung: Masterkeyboard mit Hammermechanik

Piano spielen mit Software-Instrumenten - keine schlechte Idee. Schließlich gibt es viele leistungsfähige Piano-VSTs, die Klavier- und Flügelklänge detailreich abbilden können. Wer vom hohen Klangpotenzial der Software-Instrumente profitieren will, braucht ein Masterkeyboard mit Hammermechanik und ...

31.01.2019 · Lernen Welche Funktion haben die Klavierpedale?

Drei Klavierpedale ergeben das gewohnte Bild - egal, ob Konzertflügel, akustisches Klavier oder Digitalpiano. Gerade bei akustischen Pianos gibt es eine Menge Variationen und auch sehr spezielle Ausdrucksmöglichkeiten über das Pedalspiel. Welche Funktion haben die ...

16.01.2019 · Kaufen Digitalpiano mit Holztastatur: Welche Unterschiede gibt es?

Ein realistisches Spielgefühl erwartet man von einem Digitalpiano mit Holztastatur. Viele Hersteller werben mit diesem hochwertigen Ausstattungsmerkmal, aber längst nicht überall ist auch tatsächlich eine Tastatur mit massiven Holztasten verbaut. Worauf muss man achten und ...

09.01.2019 · Kaufen Free Piano-VST - kostenlose Software-Pianos

Musikmachen mit dem Audio-PC ist schon verflixt günstig. Trotzdem ist nach der Anschaffung der erforderlichen Recording-Komponenten meistens erstmal Ebbe in der Kasse angesagt. Aber kein Problem - jeder fängt mal klein an: Es gibt haufenweise ...

07.01.2019 · Spielen Bach Konzert BWV 1053 von Francesco Tristano

Mit dem Bach Konzert BWV 1053 ins neue Jahr starten - wenn das kein schöner Auftakt ist. Vor allem, wenn es von Francesco Tristano gespielt ist und man die Aufnahme einfach mal so auf SoundCloud ...

03.01.2019 · Kaufen Yamaha Clavinova CLP-600-Serie

Jedes Modell so nahe am Klavier wie heute technisch möglich - kein leeres Werbeversprechen, denn die hochwertigen Piano-Sounds bekommt man bei jedem Yamaha Clavinova. Dabei umspannt die aktuelle CLP-600-Serie ein weites Preissegment - vom anspruchsvollen ...

29.12.2018 · Kaufen Kawai CA-Serie: Digitalpianos mit Holztastatur

Wer sich für ein Kawai Digitalpiano der Modellreihe „Concert Artist“ entscheidet, bekommt bereits ab der mittleren Preisklasse ein Instrument mit Qualitätsmerkmalen eines Hybrid Digitalpianos. Selbst beim kleinsten Modell CA48 darf man das luxuriöse Spielgefühl einer ...

25.12.2018 · Lernen Druckpunktsimulation bei Digitalpiano-Tastaturen

Bei vielen Digitalpianos ab der mittleren Preisklasse taucht als besonderes Ausstattungsmerkmal die Druckpunktsimulation auf. Es handelt sich dabei um ein Feature für fortgeschrittene Pianisten, welches eine exakte Kontrolle des Klavieranschlags erlaubt.Anfänger am Piano werden vermutlich ...

21.12.2018 · Lernen Online Klavier lernen: e-Learning mit Piano

Neben dem klassischen Face-to-face-Unterricht in der Musikschule kann man auch online Klavier lernen. Aber hält das eLearning den Vergleich mit dem klassischen Klavierunterricht stand? Na klar: Am liebsten gleich ran ans Klavier, Digitalpiano oder Keyboard und ...