ANZEIGE

Test: Riot Audio Putty Piano – Piano-Library

  • Ein Prepared Piano, bei dem die Klaviersaiten mit Poster-Klebestreifen gedämpft wurden.
  • Bei dem Klavier handelt es sich um ein britisches Upright Piano aus den 1950er Jahren.
  • Die Library benötigt die (kostenpflichtige) Vollversion von Kontakt.
Riot Audio Putty Piano mit Poster-Klebestreifen
Saiten-Dämpfung mit Poster-Klebestreifen. (Bildquelle: Riot Audio)

Manchmal reicht eine simple Idee, um einen genialen Sound zu schaffen – und sei es mithilfe von Poster-Klebestreifen, die man auf die Saiten seines Klaviers klebt. So geschehen beim Riot Audio Putty Piano, das man als Sample-Library für Native Instruments Software-Sampler Kontakt bekommt.

Für die 1 GB große Putty Piano Library hat die Firma Riot Audio ein britisches 1950er Upright-Piano mit der klebrigen Poster-Knete (Putty) ausgestattet. Was eigentlich dazu gedacht ist, um Poster in der Vertikalen zu halten, wurde beim Putty Piano – ganz im Sinne von Prepared Pianos – vorsichtig auf die Klaviersaiten geklebt.

Riot Audio Putty Piano - Bedienoberfläche
Riot Audio Putty PIano kommt ohne viel Schnickschnack aus und ist durch zehn Poti-Knöpfe und Schieberegler angenehm einfach gehalten. Mit Hilfe von Noise-Layern, Shape-Optionen und Effekten kann man auf den Klang des Klaviers Einfluss nehmen. Alternativ kann man aber auch gerne auf die acht Presets zurückgreifen.

Klein aber Fein: Riot Audio Putty Piano

Wo einige Libraries mit zahlreichen Menüs und Kategorien protzen, hält sich das Putty Piano eher zurück. Um den grundlegenden Klang des Klaviers zu verändern, reichen drei Shape-Regler.

  • Body: Mischt einen künstlichen Klang aus Sinus und EBow hinzu. Gerade wenn das Putty Piano alleine im Einsatz ist, kann ein bisschen Klangfülle nicht schaden.
  • Decay: Bestimmt, wie lange Töne ausklingen – eine nicht zu unterschätzende Funktion. Denn gerade eine sehr kurze Ausklingzeit resultiert in einen interessanten, Pizzicato-ähnlichen Klang.
  • Brightness: Hebt die Geräusche der Hämmer etwas hervor und verlagert die Frequenzen in den höheren Bereich. Das verändert nicht nur den Sound an sich, sondern kann auch den Klavierklang in den Vordergrund rücken.

Interessante Geräuschkulisse inklusive

Während die Shape-Funktionen auf den Klang des Klaviers Einfluss nehmen, stellen die Noise-Layer drei zusätzliche Sounds zur Verfügung. Diese können individuell zum Putty Piano dazu gemischt werden und bereichern den Klang mit vielen Klangdetails.

Der Hammer-Layer steuert hier das Fall-back Noise. Da sich die Lautstärke auf unnatürlich hohe Werte drehen lässt, kann man ein interessantes perkussives Feeling erschaffen. Der Pedal-Layer hingegen erfüllt den Klavierklang mit lebhaften Pedal-Geräuschen. Mein persönlicher Favorit ist der Human-Layer, denn hier werden Geräusche wie zum Beispiel Rascheln oder das Quietschen eines Klavierhockers beigemischt. Da die Auswahl der Sounds vom Zufall entschieden wird, entsteht eine lebendige Art von Abwechslung. 

Der Human-Layer ist schon ein wenig spooky, da man beim Spielen das Gefühl bekommt, es sei noch jemand anderes zugegen. Aber dieser Eindruck verdeutlich das immersive Klangerleben des Putty Piano. 

Riot Audio Putty Piano - User-Interface
Das gesamte Putty Piano auf einen Blick.

Weniger ist nicht immer mehr

Die zwei Effekte sind ein netter Bonus, aber hauen einen jetzt auch nicht wirklich vom Klavierhocker. Das Delay hat einen Ping-Pong Effekt und lässt sich in Zeit und Lautstärke anpassen. Das reicht fürs Nötigste, aber an eine Anzeige für das genaue Delay Tempo wurde nicht gedacht. Der Hall basiert auf einem digitalen Lexicon und klingt auch ganz anständig. Doch außer Lautstärke und Ausklingzeit kann man praktisch nichts verändern. Mit externen Effekten kommt man da weiter.

Putty Piano in der Praxis

Das Putty Piano hat einen interessanten Klang, den man nicht so einfach einordnen kann. Da der Posterkitt die Saiten abdämpft, entsteht ein leichtes Zupf-Feeling, gemischt mit einem prägnanten Anschlag. Durch die Resonanzen und das dezente Surren der Saiten hört sich das Klavier etwas unsauber an – dies jedoch auf eine gute Weise.

Als ein eher tonales Prepared Piano eignet es sich wunderbar für Kompositionen im Stile von Arvo Pärt, welcher das Prepared Piano gerne als Begleitinstrument für Streicher verwendet. Allerdings sind bei einigen Noten die Samples nicht absolut perfekt im Timing. Dieser „Humanizing-Effekt“ unterstreicht den lebhaften Klang des Riot Audio Putty Piano, er kann aber auch bei Sequenzer/Arpeggio-Motiven ein wenig stören.

Mir gefällt, wie der Klang je nach Tonhöhe variiert. In den tieferen Oktaven kommen die schiefen und rauen Elemente zum Vorschein, während es in den hohen Oktaven metallener wird. Letzteres erinnert schon fast ein bisschen an eine Spieluhr. Das lädt dazu ein, auch mal in ungewöhnlichen Oktavlagen zu spielen.

Um ein bisschen Abwechslung ins Spiel zu bringen, benutzt man am besten die drei Noise-Layer. Pedal und Hammer sorgen für etwas perkussivere Elemente, während Human eher abstrakter ist.  Zusammen mit den Effekten ergibt sich insgesamt eine schöne Auswahl an Klangfarben. Extrem schrille und verrückte Klänge bekommt man aus dem Putty Piano allerdings nicht wirklich heraus.

Fazit: Originelle Idee und guter Sound

Riot Audios Putty Piano ist eine kleine aber feine Prepared Piano Library, die mit einer originellen Idee überzeugt. Der einfache Aufbau der Library sorgt für eine unkomplizierte und intuitive Bedienung, lässt für experimentierfreudige Bastler aber ein bisschen zu wünschen übrig.

Zum größten Teil ist das Putty Piano sehr tonal gehalten, wodurch man es auch wunderbar mit weiteren Instrumenten kombinieren kann. Wer nicht im Besitz der Vollversion von Kontakt ist, sollte sich Putty Piano vielleicht erst einmal auf die Wunschliste setzen, aber für Kontakt Besitzer ist diese Library sicherlich eine Überlegung wert.

Riot Audio Putty Piano – Überblick

Erhältlich seit: 06.2019
Plattform: Native Instruments Kontakt (Vollversion erforderlich)
Speicher: ca. 1 GB
Hersteller/Vertrieb: Riot Audio / best service

Janis Theurer

Riot Audios Putty Piano ist eine kleine aber feine Prepared Piano Library, die mit einer originellen Idee überzeugt. 


Riot Audio Putty Piano :   79 €

ZUM ANGEBOT

Riot Audio Putty Piano :   79 €

ZUM ANGEBOT

Free Piano-VST · Piano-Software · Prepared Piano · Software-Instrument

Tests

25. Juni 2020

Verwandte Artikel

16.09.2021 · Kaufen Digitalpiano mit Holztastatur: Welche Unterschiede gibt es?

Ein realistisches Spielgefühl erwartet man von einem Digitalpiano mit Holztastatur. Viele Hersteller werben mit diesem hochwertigen Ausstattungsmerkmal, aber längst nicht überall ist auch tatsächlich eine Tastatur mit massiven Holztasten verbaut. Worauf muss man achten und ...

13.09.2021 · Lernen Klavier online spielen: Die ersten Töne auf der Tastatur lernen

Klavier online spielen - für dieses Piano brauchst du keine Software oder App! Um die ersten Töne auf der Tastatur zu lernen, reicht ein virtuelles Klavier erst mal aus. Es geht ja zunächst darum, ein ...

03.09.2021 · Lernen Hammermechanik-Tastatur bei Digitalpiano und Akustikpiano

Klavier spielen mit dynamischem Anschlag wurde erst durch die Hammermechanik möglich. Im 18. Jahrhundert vom italienischen Instrumentenbauer Bartolomeo Cristofori erfunden, entwickelte sich die Hammermechanik-Tastatur weiter und machte den Pianoanschlag zu dem, was wir heute von ...

30.06.2021 · Lernen Klaviertastatur einfach erklärt

Wie funktioniert die Klaviertastatur? Viele Anfänger*innen glauben, dass dieses Rätsel zuerst gelöst sein will, bevor man mit dem Spielen beginnen kann. Alles Quatsch! Setz dich ans Klavier und leg erst einmal los! Ganz intuitiv. Das ...

29.06.2021 · Spielen Felt-Piano: Klavier spielen ganz leise

Der Begriff „Felt-Piano“ hängt stark mit der Popularität des Genres Neoklassik zusammen. Denn besonders hier ist der im Anschlag sehr weiche Klang oft präsent, ja fast ein Markenzeichen. Der Sound hat etwas Poetisches und ist dabei ...

22.06.2021 · Lernen Online-Klavierunterricht geben mit Skype & Co.

Online-Klavierunterricht geben mit Skype, Zoom & Co - gerade in Pandemie-Zeiten für viele Klavierlehrer*innen eine einfache Möglichkeit, um weiterhin Face2face-Unterricht anzubieten. Aber geht’s auch mit besserer Tonqualität, ohne gleich in teures Equipment zu investieren? Hier ...

12.05.2021 · Lernen Fingerübungen am Klavier für Anfänger*innen

Aller Anfang ist schwer - so heißt es immer wieder. Da ist schon etwas dran, aber wie schwierig es tatsächlich ist, hängt vor allem davon ab, wie du selber Klavier übst. Grundsätzlich gut ist es, ...

13.04.2021 · Lernen Online-Unterricht mit Yamaha Disklavier: Drei Klaviere gleichzeitig

Beethoven live für Studierende aus aller Welt - so könnte man das international übertragene Klavier-Konzert beschreiben, mit welchem das Hamburger Konservatorium und Yamaha eindrucksvoll eine Möglichkeit für den Remote-Klavierunterricht zeigen: Online-Unterricht mit Yamaha Disclavier Enspire.Seit ...

22.03.2021 · Lernen Digitalpiano-Funktionen: E-Piano-Technik verstehen

„Eigentlich wollte ich nur Klavier spielen…“, ein geflügeltes Wort vieler Einsteiger*innen, die sich für ein E-Piano interessieren. Auf welche Digitalpiano-Funktionen kommt es an? Welche Features sind unbedingt, welche weniger wichtig? Um das zu beurteilen, sollte ...

02.03.2021 · Spielen Thomann Keys & Frequencies: Synth-Event im Browser

Als Nachfolger des erfolgreichen „Synth Reactor 2019“ kündigt Thomann nun das Online-Event „Keys & Frequencies“. Am Samstag, den 27. März 2021 ab 14:00 Uhr werden wieder internationale Synth-Experten in Livestreams neues Gear zeigen.Live, kostenlos und ...

06.11.2020 · Spielen Neue Meister Sessions von Casio, Berlin Sessions & Gigmit

In Kooperation mit dem Musikvideo-Produzent Berlin Sessions und der Booking-Plattform gigmit.com stellt Casio ein neues Konzert-Format auf die Beine: Die „Neue Meister Sessions“ bringen innovative Musik und Pianoklang in den Club. Mitmachen erwünscht: Ein Live-Act ...

06.11.2020 · Kaufen Kopfhörer für Digitalpiano: Gute Klangqualität begeistert

Grundsätzlich sind die meisten Kopfhörer für Digitalpianos geeignet. Entsprechend gibt es keine explizit als „Kopfhörer für Digitalpiano“ ausgewiesene Headphones. Trotzdem sollte man ein paar technische Feinheiten beachten, denn es gibt sogar auch Kopfhörer-Modelle, die zum ...