Test: Quicco Sound mi.1 Bluetooth-MIDI-Adapter

  • Quicco Sound mi.1 ist eine ideale Lösung, um MIDI-Instrumente mit Bluetooth-MIDI nachzurüsten.
  • Der aus zwei DIN-Steckern bestehende Bluetooth-Übertrager wird einfach auf die vorhandenen MIDI-Buchsen gesteckt.
  • Der Quicco Sound mi.1-Adapter baut eine bidirektionale Verbindung zwischen MIDI-Instrument und Tablet, Smartphone oder Musikcomputer auf. So lassen sich Software-Instrumente drahtlos spielen, aber auch MIDI-Daten vom Tablet ans Digitalpiano senden.
quicco-sound-mi1-bluetooth-midi
(Bildquelle: Kawai)

Die Verbindung von Digitalpiano und Tablet per Bluetooth ist eine komfortable Lösung, sofern man ein Digitalpiano mit integrierter Bluetooth-Funktion besitzt. Wer das nicht hat, greift auf Bluetooth-Adapter zurück wie das Quicco Sound mi.1. Es lässt sich einfach installieren und übernimmt dann die Kommunikation zwischen Digitalpiano und Tablet oder Smartphone – unkompliziert, drahtlos, bidirektional.

Musik-Apps für Smartphone oder Tablet haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Es gibt inzwischen viele Anwendungen, die man gerne zusammen mit dem Digitalpiano nutzen möchte. Apps für Lernfunktionen und Notation oder die Recording-Möglichkeiten von GarageBand – die Verbindung der Geräte per Bluetooth ist komfortabel und erscheint sinnvoll.

Drahtlos oder den Tablet doch lieber verkabeln?

Wenn man das Quicco Sound mi.1 nutzt, kann man sich die Anschaffung von zusätzlichen Kabeln und Adaptern wie etwa dem Apple Camera Connection Kit sparen. Im Grunde kostet letzteres natürlich nicht die Welt, hier aber muss man konsequenter Weise auf die teurere Version mit integriertem Lightning-Anschluss zurückgreifen, um eine Stromversorgung des iOS-Geräts zu gewährleisten. Zum Preis von ca. 50 Euro ist der Bluetooth-MIDI-Adapter von Quicco Sound nur unwesentlich teurer als das Adapter-Zubehör von Apple – und natürlich flexibler einzusetzen, da Bluetooth als universelle Schnittstelle genutzt werden kann. Außerdem: ein Kabel weniger!

Quicco Sound mi.1 in der Praxis

Im täglichen Gebrauch verhält sich der Bluetooth-MIDI-Adapter unauffällig: Einmal in die MIDI-Buchsen gesteckt macht er seinen Job zuverlässig. Man baut wie gewohnt die Bluetooth-Verbindung auf, in dem man die Geräte über den Bluetooth-Dialog im Rechner bzw. Tablet oder Smartphone koppelt. Die Datenverbindung machte auf mich einen absolut soliden Eindruck und funktionierte bislang immer unterbrechungsfrei. Nur wenn man sich einige Meter weit entfernt, wird die Verbindung schwächer – aber das kommt ja während des Spielens kaum vor.

Firmware aktualisieren! Man sollte stets sicherstellen, den Quicco Sound mit der neusten Firmware zu versorgen, was sich mithilfe der kostenlosen Jukebox App erledigen lässt. Ist die Verbindung über Low Energy Bluetooth-MIDI hergestellt, kommuniziert jede Musik-App über diese drahtlose MIDI-Leitung. Man kann z.B. IK Multimedia iGrand verwenden oder Korg Module. Auch Software-Synthesizer wie z.B. der Korg Polysix sind wirklich schöne Tools, um den Digitalpiano-Sound mit tollen Pads anzureichen.

Mehr über die Möglichkeiten von Bluetooth-MIDI und geeignete Piano-Apps erfährst du im Artikel „Unterwegs Klavier spielen“.

Bluetooth-MIDI, Tablet & Musikcomputer

Ebenso kann man sein Digitalpiano in Recording-Projekte von GarageBand integrieren: Mit dem Digitalpiano alle virtuellen Instrumente innerhalb der Sequenzer-App spielen und aufnehmen, und natürlich auch aufgenommene MIDI-Parts von der Klangerzeugung des Digitalpianos abspielen lassen. Wer ein Digitalpiano mit multitimbraler Klangerzeugung besitzt, hat so tolle Möglichkeiten, selber Musik zu komponieren und arrangieren. Notationen erstellen, Arrangements in Cubase & Co. einspielen – alles das geht über Bluetooth-MIDI sehr komfortabel.

Fazit: Smarte MIDI-Lösung

Ab sofort ist das iPhone mein neues Pianomodul, das ich praktischerweise nun sogar drahtlos anschließen kann. Überall, wo ein Digitalpiano mit einer passablen Tastatur steht, kann ich mit einem kleinen Mobil-Setup meine gewohnten Piano-Sounds spielen. Einzige Voraussetzung ist eben eine herkömmliche MIDI-Schnittstelle. Eine absolut praxistaugliche und kostengünstige Lösung: Quicco Sound mi.1.

quicco-sound-mi-1-produktbild
(Bildquelle: Kawai)

Quick Sound mi.1 – Überblick

  • Preiswertes MIDI-Interface für Bluetooth Low Energy MIDI
  • Einfache Handhabung
  • Preis: ca. 50 Euro
  • Vertrieb: Kawai Europa GmbH

Verwandte Artikel

16.01.2019 · Kaufen Digitalpiano mit Holztastatur: Welche Unterschiede gibt es? themenwelt

Ein realistisches Spielgefühl erwartet man von einem Digitalpiano mit Holztasten. Und ohne Frage befindet man sich mit solch einem Piano in der gehobenen Klasse. Viele Hersteller werben mit diesem Ausstattungsmerkmal, aber längst nicht überall ist [...]

09.01.2019 · Kaufen Free Piano-VST - kostenlose Software-Pianos themenwelt

Musikmachen mit dem Audio-PC ist schon verflixt günstig. Trotzdem ist nach der Anschaffung der erforderlichen Recording-Komponenten meistens erstmal Ebbe in der Kasse angesagt. Aber kein Problem - jeder fängt mal klein an: Es gibt haufenweise [...]

07.01.2019 · Spielen Bach Konzert BWV 1053 von Francesco Tristano themenwelt

Mit dem Bach Konzert BWV 1053 ins neue Jahr starten - wenn das kein schöner Auftakt ist. Vor allem, wenn es von Francesco Tristano gespielt ist und man die Aufnahme einfach mal so auf SoundCloud [...]

03.01.2019 · Kaufen Yamaha Clavinova CLP-600-Serie themenwelt

Jedes Modell so nahe am Klavier wie heute technisch möglich - kein leeres Werbeversprechen, denn die hochwertigen Piano-Sounds bekommt man bei jedem Yamaha Clavinova. Dabei umspannt die aktuelle CLP-600-Serie ein weites Preissegment - vom anspruchsvollen [...]

29.12.2018 · Kaufen Kawai CA-Serie: Digitalpianos mit Holztastatur themenwelt

Wer sich für ein Kawai Digitalpiano der Modellreihe „Concert Artist“ entscheidet, bekommt bereits ab der mittleren Preisklasse ein Instrument mit Qualitätsmerkmalen eines Hybrid Digitalpianos. Selbst beim kleinsten Modell CA48 darf man das luxuriöse Spielgefühl einer [...]

25.12.2018 · Lernen Druckpunktsimulation bei Digitalpiano-Tastaturen themenwelt

Bei vielen Digitalpianos ab der mittleren Preisklasse taucht als besonderes Ausstattungsmerkmal die Druckpunktsimulation auf. Es handelt sich dabei um ein Feature für fortgeschrittene Pianisten, welches eine exakte Kontrolle des Klavieranschlags erlaubt.Anfänger am Piano werden vermutlich [...]

21.12.2018 · Lernen Online Klavier lernen: e-Learning mit Piano themenwelt

Neben dem klassischen Face-to-face-Unterricht in der Musikschule kann man auch online Klavier lernen. Aber hält das eLearning den Vergleich mit dem klassischen Klavierunterricht stand? Na klar: Am liebsten gleich ran ans Klavier, Digitalpiano oder Keyboard und [...]

12.12.2018 · Lernen Klavier lernen in 8 Minuten - geht das? themenwelt

Warum bloß in Rekordzeit Klavier spielen lernen? Zumindest vermitteln einige Online-Angebote den Eindruck, als könne es nicht schnell genug gehen. Sogar der bisher kürzeste Klavierkurs wurde inzwischen unterboten: Klavier lernen in 8 Minuten!„Klavier spielen lernen [...]

07.12.2018 · Spielen Elton John Weihnachtsclip: Ein Klavier war der Anfang themenwelt

Die richtig guten Sachen fangen meistens ja ganz klein an. Das zeigt der Elton John Weihnachtsclip, den die britische Kaufhauskette John Lewis & Partners kürzlich veröffentlichte. Ein toll gemachtes Video, mit einer Botschaft an Alle, [...]

30.11.2018 · Lernen Touch Curve: Anschlagdynamik anpassen mit Dynamikkurven themenwelt

Das Spielverhalten eines Digitalpianos lässt sich individuell in der Anschlagdynamik anpassen. Was bei einem akustischen Klavier nur ein Pianotechniker justieren kann, lässt sich an einem Digitalpiano mit wenigen Handgriffen erledigen: Man wählt eine passende Dynamikkurve [...]

23.11.2018 · Pflege Klavier richtig aufstellen: Raumgröße, Akustik, Klima themenwelt

Wie und vor allem wo kann ich das Klavier richtig aufstellen? Mit dieser Frage sollte man sich auseinandersetzen, bevor man sich ein neues Instrument kauft. Ebenso steht das Thema im Raum, sobald ein Umzug in [...]

03.11.2018 · Lernen Release-Velocity: Loslass-Dynamik beim Digitalpiano themenwelt

Kein Nice-to-have-Feature, sondern ein wichtiges Merkmal für mehr Artikulation beim Klavierspielen: Die MIDI-Funktion Release-Velocity lassen Digitalpianos - vor allem hochpreisige - in die Klangerzeugung mit einfließen, um beim Loslassen der Töne den subtilen Ausklang eines [...]