Test: Clavia Nord Piano 4 - Stagepiano
 width=

Test: Clavia Nord Piano 4 – Stagepiano

  • Das Nord Piano 4 ist ein Stagepiano des schwedischen Herstellers Clavia. Piano-Sounds mit lebhaftem Charakter und vielen Klangdetails treffen auf komfortable Handhabung und live-taugliche Features.
  • Die Hammermechanik-Tastatur spielt sich gut, ist aber nicht das Top-Feature des Nord Piano 4. 
  • Mit exzellenten Sounds und Effekten ist das Nord Piano 4 ein absolut professionelles Stagepiano – egal, ob auf der Bühne oder im Tonstudio.
Clavia Nord Piano 4 - Stagepiano

Die bekanntesten Instrumente des schwedischen Herstellers Clavia sind wohl das Nord Stage und das Nord Electro. Neben diesen Stage Keyboards mit Drawbar-Orgel und Vintage-Schwerpunkt fehlte dem Line-Up eigentlich nur noch ein klassisches Stagepiano – et voilà: das Nord Piano 4.

Hier stimmen Klangauswahl und Klangqualität.

Im Vergleich mit Nord Stage und Electro ist ein wichtiger Unterschied, dass sich das Nord Piano 4 absolut auf Piano-Sounds konzentriert. Es verzichtet auf die Drawbar-Orgel und den Analog-Modeling-Synthesizer wie im Stage vorhanden. Dennoch hat das Nord Piano jede Menge Sounds am Start, und bei den Piano-Sounds aber bekommt man alles, was man an den Nord Keyboards schätzt.

Große Sound-Auswahl und Software kostenlos

Mit zwei Klangsektionen – Piano und Sample-Synth – bedient das Nord Piano 4 eine riesige Bandbreite an Sounds. Zwei nicht zu unterschätzender Vorteile für Nord-User:

  1. Die beiden Sound-Speicher im Gerät sind flexibel,
  2. die online verfügbaren Sound-Sammlungen – Nord Piano Library und Nord Sample-Library – sind kostenlos.

So kann man nach Belieben seine Sounds zusammenstellen und vom Rechner in das Nord Piano 4 uploaden. Einmal gespeichert bleiben die Klänge im Gerät erhalten und sind gleich nach dem Einschalten spielbereit. Sogar eigene Samples lassen sich in den Speicher übertragen.

Die Software für das gesamte Sound-Management macht die Handhabung sehr übersichtlich. Wichtig zu erwähnen: Der Nord Sample Editor und der Sound-Manager sind – ebenfalls kostenlos – für Windows und MacOS erhältlich.

Mit Hammermechanik-Tastatur spielen

Bei Stagepianos von der Kategorie des Nord Piano ist eine hochwertige gewichtete Tastatur mit Hammermechanik Standard. Mit der Virtual Hammer Action Technologie macht das Nord Piano 4 einen wichtigen Unterschied zum Nord Stage 3, was vor allem den akustischen Piano-Sounds zugute kommt.

Da die Sound-Libraries beider Geräte grundsätzlich identisch sind, kann man hier den perfekten A/B-Vergleich machen. Und da spielen sich die Piano-Sounds auf dem Nord Piano 4 gleich viel besser. Im Vergleich zu anderen Stagepianos dieser Preisklasse spielt das Nord Piano 4 aber nicht in der ersten Reihe mit. Die Tastaturen von z.B. Kawai MP11 SE oder Roland RD-2000 sind ohne Wenn und Aber auf höherem Niveau.

Piano-Sounds mit Charme und Charakter

Die Nord Piano Library hält eine große Auswahl an Akustik- und E-Pianos bereit. Anders als die Piano-Sounds der Platzhirsche von Kawai und Yamaha wirken Konzertflügel und Uprights beim Nord Piano nicht so „universal-optimiert“. Ohne Zweifel sind auch beim Nord die Sounds sehr detailreich und aufwendig gesampelt, jedoch liegt bei der Perfektion des Samplings ein charakterstarker Klang im Fokus, der auch individuelle Feinheiten zulässt. Mir gefällt vor allem der lebhafte Charakter, der sich bei allen Piano-Sounds findet.

Nicht allein bei den akustischen Pianos bietet die Nord Piano Library eine große Auswahl – zu den absoluten Stärken zählen die Vintage Keyboards, darunter etliche Varianten von Fender Rhodes, Wurlitzer und Clavinet. Hier stimmen Klangauswahl und Klangqualität.

Sample Synth

Weitere Sounds lassen sich in diese Sektion laden, wobei sich hier alle Klänge finden, die man zum Begleiten und zum Kombinieren für Split/Layer-Sounds nutzen kann. Ab Werk ist hier eine breite Auswahl von Strings und Orchester-Sounds, Brass, Pads, Lead-Sounds etc. gespeichert. Auch hier aber kann man mit Hilfe des Nord Sound Manager die Auswahl individuell gestalten. Dabei bedient man sich aus einer riesigen Nord Sample Library, die unter anderem die original Mellotron-Sounds beinhaltet. Wer also den echten Vintage-Sound des alten Bandschleifen-Samplers haben möchte, ist beim Nord Piano 4 goldrichtig.

Klang- und Spielverhalten einstellen

Jede Klangsektion bietet spezifische Möglichkeiten, um auf das Spielverhalten der Sounds einzuwirken. Vor allem geht es dabei um schnelle und unkomplizierte Einstellungen, die ohne Display-Menüs auskommen. Ein Bedienkonzept, das sich bei vielen Nord-Instrumenten findet und gleichzeitig auch deren Stärke unterstreicht: Einfache Handhabung in jeder Situation.

Zunächst kann jede Sektion separat ein- und ausgeschaltet werden – die wohl einfachste Möglichkeit, Layer-Sounds zu erstellen oder schnell zwischen verschiedenen Sounds zu wechseln. Überhaupt sehr praktisch: Über die Buttons „Volume“ und „Sustain“ kann man die angeschlossenen Pedale schnell zuordnen. 

In der Piano-Sektion fällt sogleich die Funktion „Acoustics“ auf. Hier kann man die Klangdetails Soft Release, String Resonance und Pedal Noise ein- und ausschalten. Das geht über die Taster sehr schnell und direkt – ein Segen beim Live-Spielen, denn vor allem das tieffrequente Klangdetail „Pedal Noise“ kann im PA-Sound schon mal Unruhe stiften.

Auch beim Sample-Synth hat man die wichtigsten Funktionen im Zugriff, um die Sounds abzustimmen. So lässt sich ganz einfach erreichen, dass die Anschlagdynamik die Lautstärke (Amp) oder auch die Klangfarbe (Filter) beeinflusst. Ebenso ist der Klangverlauf über die Regler Attack und Decay/Release im Handumdrehen einzustellen.

Effektive EQ-Settings

Über drei „KBD Touch“-Einstellungen lässt sich die Anschlagempfindlichkeit in drei Stufen einstellen, und dann gibt es noch einen äußerst interessanten Equalizer. Anders als bei anderen Stagepianos handelt es sich hier nicht um einen klassischen Grafic-EQ, sondern um Presets, die sich jeweils an die Akustik- und E-Pianos sowie Clavinet anpassen. Diese unterscheiden zunächst zwischen den effektiven Settings Bright, Mid und Soft. Darüber hinaus gibt es zwei DYNO-Settings, die auf die E-Pianos zugeschnitten sind: Bei den Fender Rhodes Presets simulieren diese den Sound des berühmten Dyno-my-Rhodes – drahtig-brillant, glockig und vor allem breit und fett klingt das.

Effektvoll Piano spielen

Vor allem Vintage-Keyboards wie Fender Rhodes, Wurlitzer, String-Sounds etc. beginnen erst mit der Bearbeitung durch Effekte zu leben. Mit sechs unabhängigen Effekt-Sektionen bietet das Nord Piano 4, was das Herz begehrt. Die Sektionen Effects 1 & 2 liefern Modulationseffekte: Chorus, Tremolo, Wah, Flanger, Phaser. Sogar Ring- und Pan-Modulation sind an Bord. Die Einstellmöglichkeiten sind hier sehr reduziert, aber man hat die wichtigsten Funktionen am Start und kann die Effekte sogar über ein Pedal bedienen. 

Die Effekte lassen sich nur geringfügig editieren, klingen aber top!

Es folgen eine Delay-Sektion mit Sync-Tempo- und Tap-Funktion sowie ein 3-Band-Equalizer. Die Amp-Simulation ist ganz besonders in Verbindung mit den Vintage-Instrumenten eine Wucht. Von leicht angezerrt bis brüllend laut, wahlweise in den Charakteristiken Fender Twin und Marschall. Last not least ein Reverb mit Hall-, Stage- und Room-Charakteristik. Die Effekte lassen sich nur geringfügig editieren, klingen aber top!

Das Nord Piano im Vergleich

Nord Piano 4 vs. Nord Stage 3: Im Vergleich mit der 88-Tasten-Version des Nord Stage hat das Nord Piano die bessere Tastatur, die mit 3-Sensor-System und Hammermechanik eine spürbar bessere Kontrolle der Piano-Sounds erlaubt. Ansonsten hat das Stage 3 von allem ein bisschen mehr: Mit C2D Orgel-Sektion, Nord Lead A1 Synth-Sektion und doppeltem Sample-Speicher richtet sich das Stage an Bühnen-Profis, die in einem Instrument das komplette Besteck wollen.

Nord Piano 4 vs. Nord Grand: Man könnte das Nord Piano 4 auch als kleines Nord Grand bezeichnen, denn in vielen Punkten sind beide Geräte sehr ähnlich. Allerdings bekommt man beim Grand neben einem Holzgehäuse und doppeltem Speicher für Sounds vor allem auch eine deutlich bessere Tastatur, was sich selbstredend im höheren Preis niederschlägt.

Nord Piano in der Praxis

Nennen wir das weniger Schöne gleich zu Anfang: Mit der Tastatur verliert das Nord Piano 4 jeden Vergleich mit anderen Stagepianos dieser Preisklasse. Die Stärken des Nord Piano 4 liegen vor allem bei den Aspekten Klangqualität, Klangauswahl und einfache Bedienung.

Man mag an den Editiermöglichkeiten von Sounds und Effekten Details vermissen, immer aber kommt man mit den gegebenen Effekt-Settings absolut klar. Vor allem ist es unproblematisch, die Möglichkeiten praktisch zu nutzen, denn was nützen einem viele tolle Funktionen, wenn sie sich in vielen Display-Menüs verbergen? Gerade wegen des cleveren Bedienkonzepts stehen Nord Instrumente bei Live-Musiker*innen hoch im Kurs.

Mit seinem Flash-ROM-Speicher in Kombination mit der Sound-Manager-Software ist das Nord Piano 4 ein klanglich äußerst flexibles Stagepiano. Wer für verschiedene Combos, Live- oder Studio-Projekte unterschiedlich Sound-Sets braucht, wird die komfortable Handhabung des Sound-Manager schätzen. Denn so lassen sich auch verschiedene Sound-Sets verwalten und schnell ins Instrument laden. Schade aber, dass Sounds nicht einfach auch per USB-Stick geladen werden können. 

Fazit: Hohe Klangqualität und super einfache Bedienung

Das Clavia Nord Piano 4 ist das richtige Stagepiano, wenn hohe Klangqualität, Flexibilität und eine kompromisslos einfache Handhabung im Mittelpunkt stehen. Die Qualität der Tastatur ist ordentlich und das Spielgefühl okay, wenngleich es Stagepianos gibt, die in diesem Punkt dem Nord Piano 4 deutlich überlegen sind. Mit Blick auf die Ausrichtung des Nord Piano 4 stellt die Tastatur einen optimalen Kompromiss dar. Denn nicht nur akustische Pianos überzeugen hier, sondern vor allem auch die zahlreichen Vintage Keyboards.

Wie bei anderen Nord Instrumenten bekommt man hier exzellent klingende Vintage-Pianos, die man mit vielen guten Effekten bearbeiten kann. Mit den hervorragenden EQ-Presets der Piano-Sektion sind diese Sounds an Authentizität nicht zu übertreffen. Nicht zuletzt überzeugt das Nord Piano 4 als Stagepiano mit robuster Verarbeitung und absolut live-tauglicher Ausstattung. 

Nord Piano 4 - Stagepiano

Clavia Nord Piano 4 – Übersicht

Erhältlich seit: 07.2018
Tastatur: Hammermechanik mit 3-fach-Sensor
Polyphonie: 120 Stimmen (Piano-Sektion) plus 30 Stimmen (Sample Synth)
Speicher: 1 GB (Piano) 512 MB (Sample Synth)
Hersteller/Vertrieb: Nord/Sound Service

Verwandte Artikel

15.09.2020 · Kaufen Kawai ES-Serie: ES-920 & ES-520 Portable Pianos

Mit den neuen Modellen der Kawai ES-Serie stellt der japanische Piano-Hersteller zwei hoch interessante Portable Pianos vor. Wichtige Detailverbesserungen im Vergleich zu den älteren ES-Modellen sind geringes Gewicht, Lautsprecher mit Bass-Reflex-System und nicht zuletzt das ...

17.08.2020 · Lernen Klavier spielen lernen als Erwachsener

Warum sollte man ausgerechnet Klavier spielen lernen als Erwachsener? Ist das nicht mühsam und zeitintensiv? Kann man überhaupt ernsthaft Klavier lernen, wenn man ein gewisses Alter überschritten hat? Es gibt eine kurze Antwort: Klavier spielen ...

01.07.2020 · Kaufen Yamaha Clavinova CLP-700-Serie

Ausdrucksstark wie ein Konzertflügel - so verspricht es der Hersteller und präsentiert mit den Yamaha Clavinova-Modellen der CLP-700-Serie eine neuartige Klangerzeugung, welche die Artikulation des Klavierklanges besonders detailliert berücksichtigen soll. Was man sonst noch über die ...

08.06.2020 · Lernen Klavier spielen lernen: Wie anfangen?

„Klavier spielen müsste man können, dann …“. Der Wunsch, Klavier spielen zu lernen, kann viele Hintergründe haben. Aber wie wählt man das geeignete Anfänger-Piano? Und überhaupt: Wie lernt man eigentlich Klavierspielen? Klassischer Klavierunterricht oder e-Learning? ...

28.05.2020 · Spielen Waschecht.Hamburg: Live-Konzerte in Corona-Zeiten

Endlich mal wieder ein Live-Konzert erleben! Das wünschen sich derweil nicht nur Künstler*innen, sondern auch das Publikum. Aber trotz aktueller Lockerungen der Maßnahmen zur Corona-Pandemie ist für das Live-Business noch nicht in Sicht, wann es ...

20.05.2020 · Spielen Classic At Home: Klavierkonzerte im Livestream

Casios Livestream-Serie in Kooperation mit Classic At Home geht in die zweite Runde. Keine trendige Marketing-Aktion, sondern ein tolles Angebot, das in Zeiten von Corona Publikum und Künstler*innen zusammenbringt. Im Livestream vom 12. Juni zu hören ...

28.03.2020 · Spielen #stayhome: Klavier lernen in Zeiten von Corona

Was soll man bloß mit der ganzen Zeit anfangen, wenn der Geschirrspüler bereits ausgeräumt, sämtliche Mediatheken abgescannt und alle Einkäufe getätigt sind? Na klar doch: Klavier spielen, üben, komponieren, jammen, lernen. Klavierunterricht ist in diesen ...

18.03.2020 · Spielen PianoMe - Proberaum mit Klavier stundenweise mieten

Gemeinsam mit der Band proben oder alleine Klavier üben - mit einem Akustik-Piano ist das nicht immer möglich. Die Lösung: Einen Proberaum mit Klavier stundenweise mieten. Die Internet-Plattform PianoMe kann bei der Suche danach hilfreich ...

16.03.2020 · Spielen Voyager IV Pictures At An Exhibition - Klassik & Prog-Rock

Bilder einer Ausstellung von Modest Mussorgski wurde schon einige Male neu interpretiert. Das wohl bekannteste Werk schlechthin ist Pictures At An Exhibition von der Kultband Emerson, Lake and Palmer. Für Prog-Rock-Fans der 70er ein Heiligtum ...

12.01.2020 · Spielen Auf Mini-Tasten Klavier spielen geht nicht? Nee, is’ klar…

Auf Mini-Tasten Klavier spielen - da winken die meisten ab: „Ist doch alles Spielzeug, diese kleinen Keyboards! Wie soll man denn darauf vernünftig Klavier üben?“ Stimmt schon. Trotzdem kann ein Mini-Keyboard praktisch sein, vor allem ...

21.12.2019 · Spielen Smart Pianist: Yamaha Digitalpiano mit iPad und iPhone verbinden

Die aktuellen Yamaha Digitalpianos können über USB mit externen Geräten verbunden werden. Erfahre hier, wie du dein Digitalpiano mit iPad und iPhone verbinden kannst. Die Yamaha Digitalpianos sind für die Kombination mit der Smart Pianist-App ...

21.12.2019 · Spielen Yamaha Digitalpiano mit dem PC verbinden

Aktuelle Digitalpianos von Yamaha sind mit einer flexiblen USB-Schnittstelle ausgestattet, die die gleichzeitige Übertragung von Audio- und MIDI-Daten ermöglicht. Ganz einfach über ein USB-Kabel lässt sich das Digitalpiano mit dem PC verbinden, um es komplett ...