ANZEIGE

Kann man auf einem Masterkeyboard Klavier lernen?

  • Mit einem Masterkeyboard Klavier lernen ist ohne Weiteres nicht möglich. Da ein Masterkeyboard ein reines Steuergerät ist, eignet es sich als Klavierersatz nur in Verbindung mit einem Piano-VST, einer Piano-App oder einem Piano-Modul.
  • Ein Masterkeyboard mit einer guten Piano-Tastatur ermöglicht es, das Klangpotenzial von Software-Pianos zu nutzen.
  • Konkrete Tipps und Ideen für Komplettlösungen aus Masterkeyboard und Piano-VST findest du diesem Artikel.
Mit einem Masterkeyboard Klavier lernen: Arturia Keylab 88
(Bildquelle: Arturia)

Klavier lernen mit einem Software-Piano? Das geht sogar sehr gut, denn einige der Piano-VSTs und Piano-Apps sind in Sachen Klang- und Spielverhalten sehr nah am akustischen Original. Wer mit einem Masterkeyboard Klavier lernen möchte, sollte unbedingt auf die Qualität der Tastatur achten. Nicht jedes Masterkeyboard mit 88 Tasten kann ein authentisches Spielgefühl vermitteln.

Ist ein Masterkeyboard als Klavierersatz geeignet?

Mit einem Masterkeyboard Klavier zu lernen, ist ohne Weiteres nicht möglich. Denn ein Masterkeyboard ist ein reines Steuergerät, das selber keine Sounds erzeugen kann. Wenn die ein Masterkeyboard als Klavierersatz einsetzen möchtest, brauchst du zusätzlich eine Klangerzeugung, die von den Tasten des Masterkeyboards angesteuert wird. Die größte Auswahl an hochwertigen Piano-Sounds findest du als Piano-VST für den Audio-Rechner. Ebenso kannst über USB eine Piano-App spielen oder über die MIDI-Schnittstelle ein Piano-Modul anschließen. 

Ideen für Komplettlösungen aus Masterkeyboard und Piano-VST findest du weiter unten in diesem Artikel.

Mit einem Masterkeyboard Klavier lernen – worauf achten?

Wer sich ein kleines eigenes Musikstudio einrichtet, sollte sich die Frage am besten gleich zu Anfang stellen, denn so kann man den Platz für eine Tastatur mit 88 Tasten einplanen. Selbstredend eignet sich auch ein ganz gewöhnliches Digitalpiano oder Stagepiano, um es an den Audio-Rechner anzuschließen. Aber ein Masterkeyboard mit 88 Tasten passt einfach besser zu den vielseitigen Anwendungen im Rechner-basierten Tonstudio.

Es gibt sehr unterschiedliche Masterkeyboards – in der Ausstattung von ganz einfach bis komplex. Die Preise für solche Instrumente variieren von ca. 250,- Euro bis etwa 1.400,-.  Was muss also ein Masterkeyboard mitbringen, um damit Klavier lernen zu können? 

  • Qualität der Tastatur: Das Masterkeyboard sollte 88 gewichtete Piano-Tasten mit Hammermechanik haben. Es gibt auch 88er Masterkeyboards mit halbgewichteten Tasten. Sie eigenen sich aber nicht so gut, wenn man einen dem Klavier möglichst ähnlichen Anschlag haben möchte. Egal, ob Hammermechanik oder nicht: Eine gute Tastatur bietet den Fingern ein angenehmes Gegengewicht, unterstützt aber gleichermaßen die Tastenbewegung.
  • Simulationsumfang des Piano-VSTs: Das Klangempfinden und das Spielgefühl hängt von der Komplexität des Software-Instruments ab. Neben der Anschlagdynamik sollen auch Klangdetails wie Saitenresonanzen, Key-Off-Effekt etc. berücksichtigt werden.
  • Einfache Handhabung: Während ein Digitalpiano sofort spielbereit ist, stellt das Masterkeyboard ganz klar die komplexere Lösung dar. Selbst bei simpleren Kombinationen wie z.B. Masterkeyboard plus iPad sind ein paar Kleinigkeiten bei der Verkabelung zu beachten. Näheres dazu findest du auch im Ratgeberartikel „Stagepiano mit iPad verbinden“.

Mehr über Masterkeyboards mit Hammermechanik erfahren.

Klavier lernen mit Masterkeyboard und Piano-App
Eine Kombination mit vielen Möglichkeiten: Masterkeybards lassen sich einfach mit Mobilgeräten verbinden. Piano-Apps spielen, Notation, online Klavier lernen.

Masterkeyboards – halbgewichtet oder gewichtet?

Bei den 88er Masterkeyboards findet man zwei verschiedene Ausrichtungen, die man sich genau anschauen sollte: halbgewichtet (semi-weighted) sowie ungewichtet. Letztere Variante ist z.B. das Nektar Impact LX88+. Es besitzt zwar anschlagdynamische „Piano-style“ Tasten, aufgrund fehlender Gewichtung aber kommt hier kein Piano-Feeling auf. Davon etwas mehr hat dank halbgewichteter Tasten das Swissonic ControlKey 88 zu bieten. Hier spielt sich die Tastatur gleich etwas griffiger.

Von dieser Kategorie ist auch das das ICON iKeyboard 8S VST, welches als Besonderheit ein integriertes Audio-Interface mitbringt. Dieses Masterkeyboard ist vor allem auf leichtes Gewicht und kompakte Bauweise getrimmt – in puncto Spieleigenschaften kann es nicht überzeugen. Wer das authentische Spielgefühl eines Pianos sucht, schaut sich daher nach einem Masterkeyboard mit gewichteten Tasten um.

Kawai VPC1 Editor Touch Curve
Platzhirsch bei den Masterkeyboards mit Pianotastatur: Kawai VPC1. (Bildquelle: Kawai)

Masterkeyboard & Klavier lernen: Komplettpaket #1

Keine Kompromisse bei Tastatur und Spielgefühl. Der erste Tipp richtet sich an alle, die höchste Ansprüche an eine Masterkeyboard-Tastatur stellen. Der Kawai VPC1 Piano Controller ist absoluter Purismus. Hier gibt es keine Regler, Fader, Buttons, Pads. Aber mit Holztasten und hochwertiger Hammermechanik profitiert es von den Oberklasse-Digitalpianos von Kawai. Man benötigt zusätzlich ein Piano-VST, auch hier sollte man nicht sparen, um die Qualität der Tastatur ganz auszukosten. Thomann bietet für ca. 1.500,- Euro das „Kawai VPC1 Bundle“ an, welches mit Synthogy Ivory II einen echten Klassiker unter den Piano-VSTs enthält.

Komplettpaket #2: Geht’s auch günstiger?

Auf jeden Fall – und sogar sehr viel preiswerter, wenn man bei der Qualität der Tastatur mal die Kirche im Dorf lässt. Nicht jeder braucht eine Hammermechanik, solange sich die Tasten griffig und sicher spielen. Das Swissonic ControlKey 88 ist für ca. 250,- Euro unschlagbar günstig und bietet eine halbgewichtete Tastatur und zahlreiche Bedienelemente zur DAW-Steuerung. Als Piano-VST könnte man zum günstigen Modartt Pianoteq STAGE oder zum Galaxy II Steinway von Best Service greifen. Beide kosten jeweils um die 100 Euro.

Komplettpaket #3: Nichts muss, aber alles geht!

Nach diesem Motto wäre Arturia KeyLab 88 Masterkeyboard schon eine vielseitige Lösung. Dabei ist das Arturia KeyLab 88 deutlich mehr als ein Anfänger-Gerät. Es bietet eine umfangreiche Ausstattung an Controller-Funktionen, um damit DAW-Software zu steuern sowie Software-Instrumente zu spielen. 

Man benötigt allerdings für den Anfang keine DAW, denn im Lieferumfang des KeyLab 88 sind bereits Software-Instrumente enthaltenen. Und diese funktionieren sogar auch standalone. Mit dabei ist die Synthesizer-Library Analog Lab mit Tausenden von Preset-Sounds, die aus den beliebten Vintage Synthesizer-Emulationen von Arturia stammen. Außerdem die Software-Pianos Arturia Piano V sowie das Grand Piano von UVI. Das robust verarbeitete KeyLab 88 kostet ca. 750,- Euro. Die Hammermechanik-Tastatur bekommt keine Bestnote, aber sie spielt sich absolut passabel.

Masterkeyboard mit Musik-Laptop (Bild: Arturia)
Das Arturia KeyLab 88 ist ein leistungsfähiges Masterkeybaord mit Hammermechanik-Tastatur und zahlreichen Controller-Funktionen.

Komplettpaket #4: Mobil Klavier spielen

Ein Live-Setup darf nicht viel wiegen. Da ist ein 88er Masterkeyboard mit Hammermechanik eher kontraproduktiv. Für die Tastengewichtung und die Hammermechanik wird nun mal Masse benötigt – das wiegt nun mal. Das Gewicht dieser Geräte liegt dann zwischen 14 und 20 kg. Wenn die Mobilität im Vordergrund steht, kommen Geräte mit halbgewichteter Tastatur infrage, welche meistens leichter gebaut sind. Außerdem wichtig ist eine kompakte Bauweise.

Beispiele dafür wäre das ICON iKeyboard 8S VST oder das Nektar Impact LX88+. Das Spielgefühl ist tatsächlich nicht überragend, aber immerhin Piano-like. Die Tastaturen sind schon extrem leichtgängig, was aber auch den Vorteil hat, dass darauf auch andere Sounds wie Orgel, Clavinet, E-Piano, Strings etc. gut zu spielen sind – eine gute Idee also für Live-Gigs, bei denen man mehr als nur Piano spielen will. Außer einem Piano-VST macht sich auf dem Musik-Laptop also auch Software gut, die für das Live-Spielen auch noch andere Sounds anbieten kann – z.B. Apple Main Stage oder Gig Performer in Verbindung mit weiteren Software-Instrumenten..

Nützliche Links zum Thema

Klavier lernen mit Masterkeyboard – Diskussion im Musiker-Board

Masterkeyboards mit Hammermechanik – Kaufberatung auf PIANOO.de

Verwandte Artikel

09.08.2022 · Kaufen Digitalpiano unter 500 Euro: Die besten E-Pianos für Einsteiger

Auch ein Digitalpiano für Anfänger soll den Traum vom Konzertflügel-Sound im Wohnzimmer erfüllen. Bei einem Digitalpiano unter 500 Euro sollte man nicht auf eine möglichst umfangreiche Ausstattung achten, sondern die Schwerpunkte bei Tastatur und Klavierklang setzen.  ...

22.07.2022 · Lernen Online-Klavierunterricht geben mit Skype & Co.

Online-Klavierunterricht geben mit Skype, Zoom & Co - gerade in Pandemie-Zeiten für viele Klavierlehrer*innen eine einfache Möglichkeit, um weiterhin Face2face-Unterricht anzubieten. Aber geht’s auch mit besserer Tonqualität, ohne gleich in teures Equipment zu investieren? Hier ...

20.07.2022 · Lernen Ivory-Feel-Tastatur - was bedeutet das?

Um ein authentisches Spielgefühl beim E-Piano zu vermitteln, werden die - zumeist aus Kunststoff gefertigten - Tastaturen mit Eigenschaften akustischer Pianos ausgestattet. Eine Ivory-Feel-Tastatur ist die beste Voraussetzung dafür, dass die Finger guten Halt auf ...

15.07.2022 · Spielen CD-Tipp: Close To Silence - Thomas Kessler

Der Düsseldorfer Pianist und Musikproduzent Thomas Kessler ist ein Meister der leisen Töne. Musikalisch vielfältig in verschiedensten Musikprojekten tätig, ist vor allem seine Klaviermusik ein Beleg für die heilende Kraft der Musik. Insofern darf man ...

23.06.2022 · Kaufen Digitalpiano unter 1000 Euro: Preiswert Klavier spielen

Wer ein Digitalpiano unter 1000 Euro kaufen will, findet eine vielfältige Auswahl an Portable Pianos und Homepianos. Je mehr man sich mit seinem Budget der 1000-Euro-Marke annähert, desto mehr Qualität darf man hinsichtlich Tastatur und ...

17.06.2022 · Kaufen Yamaha E-Piano kaufen: Die besten Digitalpiano-Modelle

Wer ein Yamaha E-Piano kaufen möchte, hat die Qual der Wahl. Nicht nur in unterschiedlichen Preisklassen bietet Yamaha E-Piano-Modelle mit sehr guten Leistungsmerkmalen an, sondern auch in ganz unterschiedlichen Digitalpiano-Kategorien - egal, ob Homepiano, Portable ...

27.05.2022 · Spielen Konzert-Slot gewinnen: Blues- und Jazz-Festival Bamberg

Endlich wieder Live-Gigs spielen - wie lange haben wir darauf gewartet! Über 70 Live-Acts werden an zehn Tagen beim Blues- und Jazz-Festival Bamberg auftreten. Du kannst mit deiner Band dabei sein - mach mit beim ...

25.05.2022 · Kaufen Casio CDP-S-Serie – Portable Pianos für Einsteiger

Die Casio CDP-S-Serie ist eine Modellreihe besonders preiswerter Pianos. Unterhalb der Privia PX-S-Reihe positioniert sind die CDP-S-Modelle für den Einstieg ins digitale Pianospiel ebenso zu empfehlen, wie als portable Low-Cost-Zweitinstrumente für fortgeschrittene Spieler. Wir beleuchten ...

19.05.2022 · Spielen CD-Rezension: Alexandra Sostmann - Grenzgänge

Ich suche ständig nach neuer Musik - möglichst solche, die mich emotional berührt. Immer öfter entdecke ich dabei Musik aus längst vergangenen Stilepochen. Kein Wunder, denn als Klassik-Experte würde ich mich ganz und gar nicht ...

02.05.2022 · Spielen We Create Music! Kreativ-Plattform von GEWA Music

Talentförderung steht im Mittelpunkt der neuen Plattform, die GEWA Music unter dem Namen „We Create Music!“ ins Leben ruft. Inhaltlich will man mit Weiterbildung, Vernetzung und Präsentationsmöglichkeiten Songwriter*innen & Musiker*innen unterstützen, ihre nächsten Karriereschritte zu machen. ...

05.04.2022 · Spielen Best of Piano-VST - Tutorial: Intimate Piano Sound

Der Intimate Piano Sound - diesen Sound lieben vermutlich alle, und das Preset ist schon ein Must-have für jedes gute Piano-VST. Zumindest steckt dieser Sound in so gut wie jedem Piano-VST - man muss nur ...

28.02.2022 · Spielen Warum bei jedem E-Piano Tastengeräusche auftreten

Insbesondere Anfänger*innen, die gerade ihr erstes Digitalpiano gekauft haben, stellen voller Verwunderung fest, dass ihr E-Piano Tastengeräusche verursacht. Einleuchtend natürlich, dass eine Hammermechanik mechanische Geräusche erzeugt. Normal also. Dennoch gibt es Gründe, warum Klopfgeräusche und ...