Für die kleine (und große) Nachtmusik: Hybrid Piano!

  • Hybrid Pianos kombinieren die Eigenschaften von akustischen und elektronischen Pianos. Man unterscheidet zwischen (akustischen) Hybrid Pianos und Hybrid Digitalpianos.
  • Beim akustischen Hybrid Piano stoppt eine mechanische Stummschaltung die Hämmer wenige Millimeter vor den Klaviersaiten. Gleichzeitig kann man eine elektronische Klangerzeugung über Kopfhörer spielen.
  • Eine neue Entwicklung sind akustische Hybrid Pianos mit Transducer-Systemen.
yamaha-hybrid-piano-image2
Im Wohnzimmer Klavier üben mit Yamaha Silent Piano (Bildquelle: Yamaha)

Klavier spielen in der Mietwohnung, ohne die Nachbarn zu stören? Mit einem Hybrid Piano ist das möglich. Während der akustische Teil über eine Mechanik stummgeschaltet wird, kann man wie bei einem Digitalpiano über Kopfhörer spielen. Inzwischen sind viele verschiedene Systeme erhältlich: Vom klassischen akustischen Hybrid Piano über Hybrid Digitalpianos bis zu verschiedenen Transducer-Systemen.

Nichts geht über das Spielgefühl eines echten Klaviers. Aber aufgrund der hohen Lautstärke entscheiden sich Viele gleich für ein Digitalpiano. Es macht eben weniger „Lärm“, da es in der Lautstärke reguliert und auch ganz leise über Kopfhörer gespielt werden kann. Ein Hybrid Piano ist insofern die perfekte Kombination, denn es verbindet die guten Eigenschaften von Akustik- und E-Piano.

Wer keine Kompromisse hinsichtlich Klavieranschlag und Spielgefühl machen will, ist bei einem Hybrid Piano genau richtig. Denn es ist zunächst einmal ein Akustikpiano. Die führenden Hersteller dieses Marktsegments sind Kawai und Yamaha, die eine vielfältige Auswahl an Instrumenten anbieten. Meistens basieren die Hybrid Pianos auf den herkömmlichen Klavier- und Flügel-Modellen.

Die Berliner Piano Manufaktur C. Bechstein bietet ebenso für viele der Standardmodelle als Erweiterung des Bechstein Vario Digitalsystem an. Es kann ab Werk in alle Klavier- und Flügelmodelle verbaut werden und es lässt sich bei den aktuellen Modell-Serien auch nachträglich einbauen.

kawai-atx-hybrid-piano-at-home
Akustikpiano spielen über Kopfhörer. Dafür besitzen Hybrid Pianos eine elektronische Klangerzeugung und eine Stummschaltung für den akustischen Teil. (Bildquelle: Kawai)

Wie funktioniert ein Hybrid Piano?

Ein wichtiger Unterschied, der einleuchtend sein sollte: Im Gegensatz zu herkömmlichen Klavieren, benötigt ein Hybrid Piano eine Stromversorgung, damit der elektronische Teil genutzt werden kann. Ansonsten lässt sich ein Hybrid Piano (auch ohne Strom) ganz normal akustisch spielen, solange die Stummschaltung nicht genutzt wird.

In der Regel wird die Stummschaltung über eine Mechanik ausgelöst, wobei entweder ein spezieller Hebel oder ganz einfach das Sostenuto-Pedal genutzt wird. Es gibt auch Modelle in der gehobenen Preisklasse, bei welchen die Stummschaltung mit einer elektronisch gesteuerten Mechanik erfolgt.

Im stummgeschalteten Zustand arbeiten Tastatur und Mechanik wie gewohnt. Nur wird verhindert, dass die Hämmer auf die Saiten schlagen können. Die Töne werden dann auf elektronische Weise erzeugt und an Kopfhörer übertragen. Die Tastatur-Bewegung wird über ein Sensorsystem an die elektronische Klangerzeugung übermittelt. Wie ein Digitalpiano bietet ein Hybrid Piano mehrere Klänge zur Auswahl, so auch E-Pianos und Strings. Meistens ist die Klangerzeugung als Modul unterhalb der Tastaturkonsole angebracht.

Digitalpiano-Funktionen inklusive

Der elektronische Teil eines Hybrid Pianos ähnelt in vielen Details der Ausstattung von Digitalpianos. So gibt es mindestens einen, meistens aber verschiedene Piano-Sounds und auch die üblichen Zusatzklänge von Harpsichord über E-Pianos bis Strings und Choir.

Manche Modelle enthalten auch Übungshilfen wie Metronom und Recorder. Neuere Modelle ermöglichen auch die Kombination mit modernen Piano-Apps auf Smartphone oder Tablet, was die Handhabung der elektronischen Funktionen sehr komfortabel machen kann.

In den meisten Fällen ist ein Hybrid Piano über den Elektronikteil ein Masterkeyboard, das sich mit einem Musik-Computer verbinden lässt. So kann man z.B. Notationsprogramme oder Recording-Software mit dem Hybrid Piano nutzen.

Sind Hybrid Pianos wirklich absolut leise?

Nun, solange man nicht darauf spielt, mag man da zuzwinkern;-) Selbst im stummgeschalteten Betrieb ist das Spielen an einem Hybrid Piano nicht völlig geräuschlos. Denn die mechanischen Elemente – also Tastatur, Pedale und Hammermechanik – kann man natürlich hören. Verglichen mit dem Spielen des akustischen Teils aber ist das schon sehr, sehr leise. Am besten hält man die Gehäuseklappe oben am Klavier bzw. den Flügeldeckel geschlossen, während man mit Kopfhörern spielt.

Wer zu später Stunde in der Mietwohnung Klavier spielen möchte, sollte auf jeden Fall zusätzliche Maßnahmen ergreifen, damit die „Klopfgeräusche“ der Tasten nicht zu sehr auf den Fußboden übertragen werden. Dafür empfehlen sich Klavieruntersetzer wie z.B. Jahn IsoFloor.

kawai-hybrid-piano-stummschaltung
Die Stumschaltungsmechanik in einem Kawai Hybrid Piano. Die Leiste stoppt die Hämmer kurz bevor sie auf die Saiten schlagen können. (Foto: Jörg Sunderkötter)

Was kostet ein Hybrid Piano?

Für ein traditionelles Upright-Klavier kann man deutlich mehr als 10.000,- Euro ausgeben, während gute Mittelklasse-Klaviere in der Einsteiger-Klasse schon ab ca. 5.000,- Euro angeboten werden. Beim Preisvergleich empfiehlt sich der prüfende Blick auf die jeweilige Modellausführung, denn die Preise können je nach Ausstattung (Beschläge, Holz, Lack etc.) stark variieren.

Akustikpiano und Digitalpiano zu kombinieren, ist mit einem technischem Aufwand verbunden. Daher ist das Hybrid Piano-Modell generell teurer als das korrespondierende Standard-Modell. Ein Kawai K-200 z.B. – ein hervorragendes Akustikpiano der gehobenen Mittelklasse (ab ca. 4.500,- Euro) – kostet als Anytime-Modell K-200 ATX 3 knapp 6.800,- Euro. Ein Yamaha Klavier mit vergleichbarer Bauhöhe wäre das b2 SC Silent Piano. Es liegt mit ca. 6.400,- Euro im ähnlichen Preisbereich, während das Standardmodell Yamaha b2 bei etwa 4.300,- Euro liegt.

 

kawai-atx-hybrid-piano-panel
Die elektronische Klangerzeugung des Kawai Anytime ATX Hybrid Piano. (Bildquelle: Kawai)

Übrigens: Von den Ausstattungsmerkmalen akustischer Klaviere profitieren auch digitale Hybrid Pianos. Ein Hybrid Digitalpiano ist dann aber ein voll elektronisches Instrument, im Prinzip ganz ohne den akustischen Teil. Dabei machen einige Hybrid Digitalpianos von Kawai eine Ausnahme, denn sie kombinieren Lautsprechersysteme mit einem akustischen Resonanzboden-System. Hybrid Digitalpianos unterscheiden sich in vielen Details von herkömmlichen Digitalpianos und zählen oft zu den Luxusinstrumenten der gehobenen Preisklasse.

Hybrid Piano mit Transducer-Technik

Den Vorteil, das Klavier stummgeschaltet zu spielen, können auch akustische Instrumente mit Transducer-Technik bieten – und erweitern diese Anwendung mit einem äußerst interessanten Aspekt: Man kann den elektronischen Teil bei Zimmerlautstärke auch ohne Kopfhörer spielen. Führend mit dieser noch sehr neuen Technik ist Yamaha mit der TransAcoustic Piano-Serie, die 2015 auf den Markt kam und auf der Musikmesse 2018 bereits in der zweiten Generation vorgestellt wurde. Auch Kawai bietet mit dem Aures ein Hybrid Piano mit Transducer-Technik an. 

yamaha-transacoustic-upright-hybrid-piano
Blick in das Innere eines Yamaha TransAcoustic Pianos. (Foto: Jörg Sunderkötter)

Yamaha TransAcoustic

Das TransAcoustic Piano ist im Grunde ein Hybrid-Piano-System, jedoch wird hier der elektronische Teil auf den Resonanzboden übertragen. Der Resonanzboden wird insofern als „Lautsprecher“ genutzt. Selbstverständlich ist der Resonanzboden eines Klaviers oder Flügels aus anderem Holz geschnitzt als ein Lautsprecher, daher verwendet man für die mechanische Übertragung von Audio-Signalen Transducer, welche mit dem Reonanzboden fest verbunden sind.

Neben den digitalen Pianoklängen kann dabei auch extern zugespielte Musik wiedergegeben werden. Die digitalen Klavierklänge machen sich auf diesem Wege die akustischen Eigenschaften des Resonanzbodens sowie auch die echten Saitenresonanzen zunutze. Ebenfalls anders als bei herkömmlichen Hybrid Pianos lässt sich der akustische Teil mit dem elektronischen Teil kombinieren, um z.B. akustisches Klavier mit Playalongs zu spielen, die dann aus dem Piano selber erklingen. Das System funktioniert ganz ohne zusätzliche Lautsprecher und ist daher sehr einfach und komfortabel in der Anwendung.

yamaha-transacoustic-transducer-upright
Die elektronische Schwingung wird über einen Transducer auf den Resonanzboden übertragen. (Foto: Jörg Sunderkötter)

Selbstspielendes Akustikpiano 

Die akustischen Pianos dieser Kategorie gehen den genau umgekehrten Weg: Ein integriertes Sensor-System ermöglicht es, die Piano-Performance aufzuzeichnen, um dann über den eingebauten Sequenzer selbst zu spielen. Tasten und Pedale werden dabei durch elektronische Komponenten bewegt. Interessant für Musikstudios ist die Möglichkeit, das akustische Piano via MIDI mit dem Musik-Computer zu steuern.

Auch Komponisten können diese Funktion nutzen, um eine im Computer geschriebene Partitur vom akustischen Klavier spielen zu lassen. Möglich ist all das mit dem Yamaha Disklavier und den Selbstspiel-Systemen von PianoDisc. Letztere sind auch für den nachträglichen Einbau in herkömmliche Klaviere und Flügel erhältlich.

yamaha-disklavier-songwriting
So geht modernes Songwriting: Mit dem Yamaha Disklavier Partituren schreiben, während der Flügel von der App gesteuert wird. (Bildquelle: Yamaha)

Jamie Cullum Silent Session mit dem Yamaha Hybrid Piano

Verwandte Artikel

12.12.2018 · Lernen Klavier lernen in 8 Minuten - geht das? themenwelt

Warum bloß in Rekordzeit Klavier spielen lernen? Zumindest vermitteln einige Online-Angebote den Eindruck, als könne es nicht schnell genug gehen. Sogar der bisher kürzeste Klavierkurs wurde inzwischen unterboten: Klavier lernen in 8 Minuten!„Klavier spielen lernen [...]

07.12.2018 · Spielen Elton John Weihnachtsclip: Ein Klavier war der Anfang themenwelt

Die richtig guten Sachen fangen meistens ja ganz klein an. Das zeigt der Elton John Weihnachtsclip, den die britische Kaufhauskette John Lewis & Partners kürzlich veröffentlichte. Ein toll gemachtes Video, mit einer Botschaft an Alle, [...]

30.11.2018 · Lernen Touch Curve: Anschlagdynamik anpassen mit Dynamikkurven themenwelt

Das Spielverhalten eines Digitalpianos lässt sich individuell in der Anschlagdynamik anpassen. Was bei einem akustischen Klavier nur ein Pianotechniker justieren kann, lässt sich an einem Digitalpiano mit wenigen Handgriffen erledigen: Man wählt eine passende Dynamikkurve [...]

23.11.2018 · Pflege Klavier richtig aufstellen: Raumgröße, Akustik, Klima themenwelt

Wie und vor allem wo kann ich das Klavier richtig aufstellen? Mit dieser Frage sollte man sich auseinandersetzen, bevor man sich ein neues Instrument kauft. Ebenso steht das Thema im Raum, sobald ein Umzug in [...]

03.11.2018 · Lernen Release-Velocity: Loslass-Dynamik beim Digitalpiano themenwelt

Kein Nice-to-have-Feature, sondern ein wichtiges Merkmal für mehr Artikulation beim Klavierspielen: Die MIDI-Funktion Release-Velocity lassen Digitalpianos - vor allem hochpreisige - in die Klangerzeugung mit einfließen, um beim Loslassen der Töne den subtilen Ausklang eines [...]

30.10.2018 · Lernen Anschlagdynamik und MIDI: Was bedeutet Velocity? themenwelt

Wer die technischen Daten oder die MIDI-Spezifikation seines elektronischen Tasteninstruments studiert, wird früher oder später auf den Begriff „Velocity“ stoßen. Wie passt das englische Wort für Geschwindigkeit bloß hierher?Velocity kann man bei elektronischen Musikinstrumenten mit [...]

29.10.2018 · Spielen iPad mit E-Piano verbinden: Piano-Apps & Co. themenwelt

Mit Piano-Apps Klavier spielen, Notation, Lernfunktionen, Recorder, Sound-Editierung - immer mehr Hersteller lagern die Handhabung zusätzlicher Funktionen auf Tablets oder Smartphones aus. Ein Eingabemedium, das viel komfortabler ist, als es ein Digitalpiano über ein kleines [...]

24.10.2018 · Kaufen Digitalpiano kaufen: Der kleine E-Piano-Guide themenwelt

Klavier spielen lernen, gemeinsam mit Freunden Musik machen oder einfach zuhause tolle Piano-Sounds genießen, einen Tablet anschließen und mit einem eLearning-Kurs durchstarten - mit einem modernen Digitalpiano ist vieles möglich. Wer ein Digitalpiano kaufen möchte, [...]

16.10.2018 · Spielen Mit Spectrasonics Keyscape Electric Piano spielen themenwelt

Wer sich ein echtes Vintage E-Piano nicht leisten kann, sollte unbedingt mal die Keyscape Electric-Piano- und Vintage-Digital-Keys-Sammlung ausprobieren. Die Auswahl an E-Pianos ist phänomenal und dank realistischem Klang kann man wirklich nicht meckern.Mehr Details über [...]

09.10.2018 · Kaufen Vintage Stage Piano: Retro Design, cooler Sound themenwelt

So manches Vintage E-Piano wird zu Liebhaberpreisen gehandelt. Vor allem elektromechanische Pianos aus den 60er- und 70er-Jahren sind heute begehrte Raritäten. Aber nicht nur aus diesem Grund macht es Sinn, nach Alternativen zu suchen: Stagepianos [...]

02.10.2018 · Kaufen Digitalpiano für Anfänger: Die besten Instrumente im Video-Test themenwelt

Welches ist das beste Digitalpiano für Anfänger? Die meisten wollen zunächst nicht zu viel Geld ausgeben, aber taugt ein extrem günstiges Einsteiger-Digitalpiano überhaupt, um damit Klavier zu lernen? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir [...]

27.09.2018 · Lernen Klavier-Höhe: Klang-Faktor oder nur Optik? themenwelt

So wie es Flügel in Bauformen verschiedener Länge gibt, variiert bei Klavieren die Bauhöhe des Gehäuses. Bei höheren Klavieren ist der Resonanzboden größer, die Saiten länger als bei kleineren Modellen. Sie können daher größere Lautstärken [...]