Digitalpiano unter 500 Euro: Die besten Modelle für Einsteiger - Pianoo
 width=

Digitalpiano unter 500 Euro: Die besten Modelle für Einsteiger

  • Beim Kauf eines Digitalpianos unter 500 Euro sollte man nicht gleich zum günstigsten Modell greifen, das mit großem Gehäuse im Homepiano-Design und vielen Funktionen wirbt.
  • An einem Digitalpiano mit guten Spiel- und Klangeigenschaften macht Klavierspielen Spaß – daher bei der Wahl des Instruments auf eine gute Tastatur und guten Piano-Sound achten!
  • Eine Empfehlung in dieser Preisklasse sind Portable Pianos: Von der Reduktion des Gehäuses profitieren die zentralen Merkmale Tastatur und Piano-Sound.
digitalpiano-unter-500-euro
Bildquelle: Roland

Auch ein Digitalpiano für Anfänger soll den Traum vom Konzertflügel-Sound im Wohnzimmer erfüllen. Tatsächlich kann das für kleines Geld Realität werden. Die angebotenen Instrumente genauer unter die Lupe nehmen sollten alle, die für den Einstieg ein Digitalpiano unter 500 Euro suchen.

Natürlich wird man von einem Digitalpiano unter 500 Euro keine Wunder erwarten, ebenso möchte man sich unangenehme Überraschungen ersparen. Die gute Nachricht: Selbst für so ein Minimal-Budget gibt es durchaus gute Instrumente. Was also darf man von einem Digitalpiano unter 500 Euro erwarten und welche Modelle sind zu empfehlen?

Digitalpiano unter 500 Euro – was darf man davon halten?

Hardware ist der Kostenfaktor Nr.1! Genau hier liegt die Herausforderung in der Herstellung eines Digitalpianos, das weniger als 500 Euro kostet. Bei den Ausstattungsmerkmalen Gehäuse und Wiedergabesystem ist der Spielraum sehr eng. An den Hauptfaktoren Tastatur und Klang sollte man als Käufer erst recht nicht sparen. In den folgenden Abschnitten geht’s darum, auf welche Merkmale man beim Kauf besonders achten muss.

Preisfaktor Bauform

Nicht zuletzt ist ein Digitalpiano ein Möbelstück, das meistens wohl im Wohnzimmer seinen Platz bekommen soll. Zumindest gilt das für diejenigen, die sich für die klassische Bauform eines Homepianos entscheiden möchten.

Dem akustischen Klavier nachempfunden bestehen Homepianos aus einem Unterbau mit darin verbauten Pedalen und dem Korpus, welcher die gesamte Elektronik sowie Tastatur, Bedienelemente, Lautsprecher und Notenhalter beinhaltet. Egal welche Preisklasse – von einem Digitalpiano erwartet man, dass das Gehäuse nicht nur gut aussieht, sondern sauber verarbeitet ist und den festen Stand des Instruments gewähren kann.

Eine gute Klaviatur und ein schöner Piano-Sound sind ganz klar die wichtigsten Kriterien…

- Kaufberatung: Digitalpiano für Anfänger

Generell fallen die Gehäuse der Digitalpianos unter 500 Euro recht klein aus. Wer gesteigerten Wert auch auf das Äußere eines Homepianos legt, sollte sich in der Preisregion oberhalb dieser Preisgrenze umschauen. Schon ab ca. 700 Euro sehen die Modelle wertiger aus. Mehr darüber erfährst du im Ratgeber-Artikel Digitalpiano unter 1000 Euro.

Eine Empfehlung ist hier das Thomann DP-32. Als kleines Digitalpiano im Homepiano-Design überzeugt es nicht nur in Verarbeitung und günstigem Preis. Auch die Tastatur und der Sound sind für den Preis sehr ordentlich.

Preisfaktor Klang

Mit einem guten Piano-Sound macht das Klavierspielen Spaß! Bei nicht wenigen Modellen in der Preisklasse unter 500 Euro winken Ausstattungsmerkmale wie Hunderte von Sounds sowie Effekte und Begleitautomatik. Hier ist durchaus Skepsis angebracht. Denn gerade in der Preisklasse, in welcher jedes zusätzliche Ausstattungsdetail ins Geld geht, sollte man genau hinschauen bzw. -hören und vergleichen. Die besten Piano-Sounds bekommt man in dieser Preisklasse bei den Instrumenten der Markenhersteller.

Preisfaktor Klaviatur

Ganz besonders Einsteiger sollten diesen Faktor nicht unterschätzen, denn auf einer guten Tastatur musiziert es sich gut – und die Freude am Klavierspielen motiviert. Eine 88er Klaviatur mit einer Graded Hammermechanik sollte daher vorhanden sein, wenn man mit dem Klavierspielen loslegen möchte. Bei einem Digitalpiano unter 500 Euro ist das Standard, aber die Qualitätsunterschiede im Spielverhalten können recht groß ausfallen. Die Tastaturen der meisten Homepiano-Modelle in dieser Preisklasse sind eher leichtgängig. Anfängern kann das durchaus entgegenkommen, aber es gibt Instrumente mit besserer Qualität – siehe Empfehlungen …

Über Kopfhörer klingen die meisten Digitalpianos dieser Preisklasse deutlich besser als über die eingebauten Lautsprecher.

Preisfaktor Wiedergabesystem

Die Lautsprechersysteme lassen in der 500-Euro-Klasse keine Wunder erwarten. Die Wiedergabesysteme sind aber auf jeden Fall stereo ausgelegt und bringen bei einer Leistung von ca. 10 Watt pro Lautsprecher nicht wirklich den großen Sound. Dem kleinen Gehäuse geschuldet können große Lautsprecher, die zur Abbildung des Bassbereichs nun mal erforderlich wären, hier nicht verbaut werden.

Immerhin aber ist der Klang zum Üben und Spielen bei normaler Zimmerlautstärke absolut ausreichend. Über die Audio-Ausgänge kannst du den Klang des Digitalpianos zusätzlich über externe Lautsprecher wiedergeben, um einen volleren Klang zu bekommen. Über Kopfhörer klingen die meisten Digitalpianos dieser Preisklasse deutlich besser als über die eingebauten Lautsprecher.

Bei vielen Digitalpianos unter 500 Euro wird auch an Audio-Ausgängen gespart. Wer das Instrument also z. B. an einen Keyboard-Verstärker oder eine PA anschließen möchte, muss in einem solchen Fall den Kopfhörer-Anschluss nutzen. Dafür benötigt man einen Adapter von Stereo-Klinke auf zwei Mono-Klinkenstecker.

Digitalpiano ohne Line-Out?

Stereo-Adapter für die Kopfhörer-Buchse
Die Kopfhörerbuchse als Audio-Ausgang nutzen: Adapter mit Stereo-Klinke auf 2 x Mono-Klinke bzw. 2 x Cinch für den Anschluss an eine Stereo-Anlage.

Geld sparen – trotzdem gute Qualität? Portable Piano kaufen!

Portable Pianos sind kleine Digitalpianos im Stagepiano-Format und insofern als transportable Instrumente konzipiert. Dabei sind sie jedoch für den Heimgebrauch ausgerichtet und verfügen über eingebaute Lautsprecher. Manche Modelle werden sogar inklusive Stativ geliefert, bei manchen Modellen muss man dieses als Zubehör zusätzlich erwerben – unbedingt auch mal einen Blick auf die Bundle-Angebote der Online-Shops werfen.

Wichtig zu wissen für Einsteiger: Portable Pianos sind zum Teil schon sehr günstig (ab etwa 300 Euro) zu haben. Wer auf ein Homepiano-Design verzichtet, kann sich noch mehr auf die wesentlichen Merkmale konzentrieren, denn von der Reduktion des Gehäuses profitieren Tastatur und Piano-Sound.

Produktempfehlungen – Digitalpianos unter 500 Euro

Die Auswahl enthält ausschließlich Portable Pianos. In manchen Fällen liegt der Preis oberhalb 500 Euro, sofern die Anschaffung von Stativ und Pedal-Einheit von vornherein mit eingeplant wird. Die Preise sind bei den meisten Online-Händlern außerdem ständig in Bewegung, sodass so manches Instrument zeitweilig leicht über und manchmal leicht unterhalb der 500-Euro-Grenze liegt.

1
Roland FP-10 - beste Tastatur unter 500 Euro
Das FP-10 profitiert wie die beiden größeren Modelle FP-30 und FP-60 von den guten Spieleigenschaften der PHA-4-Standard-Tastatur. Graded Hammermechanik und Ivory-Touch. Auch der Piano-Sound begeistert in dieser Preisklasse. Hier den Testbericht zum Roland FP-10 lesen.
Roland FP-10
2
Thomann DP-32 - Homepiano zum Einsteiger-Preis
Ein kleines, ausgewachsenes Homepiano mit gutem Sound und großem Funktionsumfang für unter 500 Euro. Hier den Testbericht zum Thomann DP-32 lesen.
Thomann DP-32 - Digitalpiano
3
Yamaha P-45 - der Low-Budget-Topseller
Selbst als Bundle-Angebot liegt der Preis des P-45 noch unter 500 Euro – nichtsdestotrotz das Portable Piano mit den besten Werten hinsichtlich Tastatur und Sound! Hier den Testbericht zum Yamaha P-45 lesen…
yamaha-p45-sml
4
Thomann DP-28 Plus - Tolle Features zum kleinen Preis
Viele gute Pianos-Sounds und eine gut spielbare Hammermechanik bei geringem Gewicht – Portable Piano mit schickem Design, gutem Lautsprecherklang und kostenloser Piano-App via Bluetooth-MIDI. Hier den Testbericht zum Thomann DP-28 Plus lesen.
Thomann DP-28 Plus - Portable Piano
5
Korg B1 - Schwerpunkt Sound und Tastatur
Eine kleine Klangauswahl und schlanke Ausstattung setzt die Schwerpunkte bei Tastatur und Sound. Vom Preis betrachtet ein Konkurrent für das Yamaha P-45. Hier den Test zum Korg B1 lesen.
korg-b1-sml
06
Casio CDP-S100 - viele Sounds und Features
Das Mittelfeld unter den Einsteiger-Pianos von Casio zwischen CDP-S100 dem größeren Privia Modell PX-S1000. Alle drei Modelle haben die „Scaled Hammer Action Keyboard II“-Tastatur mit Hammermechanik. Testbericht zum Casio CDP-S350.
Casio CDP-S350 Portable Piano

Kauftipp: Digitalpianos um 500 Euro

Diese Digitalpiano-Modelle liegen zwar oberhalb von 500 Euro, sie bieten aber mit vergleichbarem Ausstattungsprofil bemerkenswerte Features. Sie in diesem Zusammenhang nicht zu erwähnen, wäre daher einfach schade. In diesem Zusammenhang ist auch das Casio PX-S1000 zu erwähnen, welches das erfolgreiche Einsteiger-Portable-Piano Casio PX-160 ablöst.

Welche Digitalpianos in der Preisklasse zwischen 500 und 1000 Euro zu empfehlen sind, erfährst du in den beiden Ratgeber-Artikeln Digitalpiano unter 1000 Euro – preiswert Klavier spielen und Stagepiano unter 1000 Euro: Nicht nur für die Bühne!, Digitalpiano für Anfänger – die besten Instrumente im Video-Test.

Casio PX-S1000

Das PX-S1000 bekommt schon durch sein modernes und edles Hochglanz-Design viel Aufmerksamkeit. Dabei ist es das wohl kompakteste und leichteste Einsteiger-Piano weit und breit. Es liebt mit ca. 640 Euro zwar deutlich über der 500-Euro-Marke, aber das kleine Piano sollte man unbedingt anspielen. Hier den Testbericht zum Casio PX-S1000 lesen.

Yamaha P-125
Knapp oberhalb der 500 Euro-Grenze bietet das Yamaha P-125 viel Qualität für Geld. Es ist das Nachfolge-Modell des Yamaha P-115.

Roland FP-30
In der Preisregion um 500 Euro sollte man unbedingt auch das Roland FP-30 testen. Wer etwas mehr zu investieren bereit ist, bekommt für ca. 600 Euro in dieser Preisklasse viele gute Features geboten. Hier geht’s zum Testbericht …

Kawai ES-110
Das Anfang 2017 erschienene Portable Piano von Kawai ist im Marktpreis in etwa vergleichbar mit dem Roland FP-30, wenngleich die unverb. Preisempfehlung des Herstellers höher liegt als beim oben erwähnten Roland Portable Piano. Dennoch: Wer etwas mehr investieren will, sollte sich auch das Kawai ES-110 anschauen. Hier den Testbericht zum Kawai ES110 lesen …

Verwandte Artikel

06.11.2020 · Spielen Neue Meister Sessions von Casio, Berlin Sessions & Gigmit

In Kooperation mit dem Musikvideo-Produzent Berlin Sessions und der Booking-Plattform gigmit.com stellt Casio ein neues Konzert-Format auf die Beine: Die „Neue Meister Sessions“ bringen innovative Musik und Pianoklang in den Club. Mitmachen erwünscht: Ein Live-Act ...

19.10.2020 · Spielen Mit Haltepedal Klavier spielen: Sustain richtig einsetzen

Mit Haltepedal Klavier spielen - nichts leichter als das! Vollgas im rechten Pedal und in die Tasten hauen: Das macht Spaß. Und einen großen Klang. Will man aber von einem Akkord zum nächsten kommen, ist ...

15.09.2020 · Kaufen Kawai ES-Serie: Neue Portable Pianos

Mit den neuen Modellen der Kawai ES-Serie stellt der japanische Piano-Hersteller zwei hoch interessante Portable Pianos vor. Wichtige Detailverbesserungen im Vergleich zu den älteren ES-Modellen sind geringes Gewicht, Lautsprecher mit Bass-Reflex-System und nicht zuletzt das ...

17.08.2020 · Lernen Klavier spielen lernen als Erwachsener

Warum sollte man ausgerechnet Klavier spielen lernen als Erwachsener? Ist das nicht mühsam und zeitintensiv? Kann man überhaupt ernsthaft Klavier lernen, wenn man ein gewisses Alter überschritten hat? Es gibt eine kurze Antwort: Klavier spielen ...

01.07.2020 · Kaufen Yamaha Clavinova CLP-700-Serie

Ausdrucksstark wie ein Konzertflügel - so verspricht es der Hersteller und präsentiert mit den Yamaha Clavinova-Modellen der CLP-700-Serie eine neuartige Klangerzeugung, welche die Artikulation des Klavierklanges besonders detailliert berücksichtigen soll. Was man sonst noch über die ...

08.06.2020 · Lernen Klavier spielen lernen: Wie anfangen?

„Klavier spielen müsste man können, dann …“. Der Wunsch, Klavier spielen zu lernen, kann viele Hintergründe haben. Aber wie wählt man das geeignete Anfänger-Piano? Und überhaupt: Wie lernt man eigentlich Klavierspielen? Klassischer Klavierunterricht oder e-Learning? ...

28.05.2020 · Spielen Waschecht.Hamburg: Live-Konzerte in Corona-Zeiten

Endlich mal wieder ein Live-Konzert erleben! Das wünschen sich derweil nicht nur Künstler*innen, sondern auch das Publikum. Aber trotz aktueller Lockerungen der Maßnahmen zur Corona-Pandemie ist für das Live-Business noch nicht in Sicht, wann es ...

20.05.2020 · Spielen Classic At Home: Klavierkonzerte im Livestream

Casios Livestream-Serie in Kooperation mit Classic At Home geht in die zweite Runde. Keine trendige Marketing-Aktion, sondern ein tolles Angebot, das in Zeiten von Corona Publikum und Künstler*innen zusammenbringt. Im Livestream vom 12. Juni zu hören ...

28.03.2020 · Spielen #stayhome: Klavier lernen in Zeiten von Corona

Was soll man bloß mit der ganzen Zeit anfangen, wenn der Geschirrspüler bereits ausgeräumt, sämtliche Mediatheken abgescannt und alle Einkäufe getätigt sind? Na klar doch: Klavier spielen, üben, komponieren, jammen, lernen. Klavierunterricht ist in diesen ...

18.03.2020 · Spielen PianoMe - Proberaum mit Klavier stundenweise mieten

Gemeinsam mit der Band proben oder alleine Klavier üben - mit einem Akustik-Piano ist das nicht immer möglich. Die Lösung: Einen Proberaum mit Klavier stundenweise mieten. Die Internet-Plattform PianoMe kann bei der Suche danach hilfreich ...

16.03.2020 · Spielen Voyager IV Pictures At An Exhibition - Klassik & Prog-Rock

Bilder einer Ausstellung von Modest Mussorgski wurde schon einige Male neu interpretiert. Das wohl bekannteste Werk schlechthin ist Pictures At An Exhibition von der Kultband Emerson, Lake and Palmer. Für Prog-Rock-Fans der 70er ein Heiligtum ...

12.01.2020 · Spielen Auf Mini-Tasten Klavier spielen geht nicht? Nee, is’ klar…

Auf Mini-Tasten Klavier spielen - da winken die meisten ab: „Ist doch alles Spielzeug, diese kleinen Keyboards! Wie soll man denn darauf vernünftig Klavier üben?“ Stimmt schon. Trotzdem kann ein Mini-Keyboard praktisch sein, vor allem ...