Digitalpiano kaufen: Der kleine E-Piano-Guide

  • Wer als Einsteiger ein Digitalpiano kaufen möchte, hat meistens ein bestimmtes Budget als wichtigste Vorgabe bei der Wahl des Instruments.
  • Homepiano oder Stagepiano? Neben der Budget-Frage ist aber unbedingt zu klären, wo das neue Instrument eigentlich gespielt werden soll.
  • Je besser man die gewünschte Anwendung bestimmen kann, desto konkreter lassen sich Aussagen zu Ausstattung, Bauart und Preisniveau eines Digitalpianos machen.
Digitalpiano kaufen - E-Piano-Guide bringt den Überblick
(Bildquelle: Casio)

Klavier spielen lernen, gemeinsam mit Freunden Musik machen oder einfach zuhause tolle Piano-Sounds genießen, einen Tablet anschließen und mit einem eLearning-Kurs durchstarten – mit einem modernen Digitalpiano ist vieles möglich. Wer ein Digitalpiano kaufen möchte, hat die Wahl zwischen vielen verschiedenen Instrumenten- und Budgetklassen: Unser kleiner Digitalpiano-Guide liefert die wichtigen Infos. 

Im Vergleich zur Anschaffung eines akustischen Klaviers ist ein Digitalpiano immer noch sehr preiswert. Daher sind Digitalpianos die idealen Instrumente für den günstigen Einstieg. Außerdem bieten sie dem akustischen Vorbild gegenüber einige Vorteile: Ein Digitalpiano muss nicht gestimmt werden, es kann in der Lautstärke reguliert und auch komplett leise über Kopfhörer gespielt werden.

Ob man mit einem Digitalpiano Klavier lernen kann? Aber sicher! Wenngleich das Spielgefühl nicht zu 100% identisch ist mit dem eines echten Akustikpianos, kann man auf einer guten Digitalpiano hervorragend spielen. Darüber hinaus bringen Digitalpianos nützliche Funktionen mit, die gerade zum Klavierlernen und Üben nützlich sind. So z.B. ein eingebautes Metronom und einen Recorder zum Aufnehmen des eigenen Spiels.

Digitalpiano für Einsteiger kaufen oder mieten

Digitalpianos sind ideale Instrumente für Anfänger! Und es gibt sie bereits zum kleinen Preis zu kaufen. Wer ein Piano über längere Zeit ausprobieren möchte – auch das ist möglich: Ein Digitalpiano – ein Klavier übrigens auch – kann man mieten. Im Fachhandel findet man zudem attraktive Mietkauf-Modelle. 

Ein Digitalpiano gebraucht kaufen – nicht zuletzt ist auch das eine Option, die gerade für Einsteiger interessant sein kann. Wer ein gebrauchtes Digitalpiano von privat kaufen will, beispielsweise aus Online-Angeboten wie Kleinanzeigen oder Ebay-Auktionen, sollte sich vorher über den Zustand des Instruments glaubhaft informieren lassen. 

Nicht vergessen: Digitalpiano-Zubehör

Vorab eine wichtige Sache, die Einsteiger oft übersehen, wenn sie ihr erstes Digitalpiano kaufen. Denn wer beim Kauf eines Digitalpianos das richtige Zubehör gleich mit einplant, kann unter Umständen sogar richtig Geld sparen.

  1. Zu einem Digitalpiano gehört mindestens ein Pianohocker oder eine Pianobank. 
  2. Klavierspielen an einem Digitalpiano macht Spaß, wenn man ein schönes Klangerlebnis hat: Daher sollte man nicht den erstbesten, sondern einen guten Kopfhörer für Digitalpiano nehmen.
  3. Sofern man ein transportables Digitalpiano kaufen möchte, wird ein passendes Stativ gebraucht.

Das in Punkt 1 und 2 genannte Zubehör gehört bei jedem Digitalpiano standardmäßig dazu. Zu dumm, dass es sich aber nicht im Lieferumfang der Instrumente befindet und daher zugekauft werden muss. Eine Klavierbank und Kopfhörer für Digitalpiano können sehr viel Geld kosten, für den Anfang reicht in beiden Fällen aber eine einfache Einsteiger-Lösung – Kostenpunkt: insgesamt ca. 100,- Euro. Es lohnt sich, die zahlreichen Bundle-Angebote des Fachhandels zu studieren. Einige Händler bieten Markengeräte auch inklusive günstigem Zubehör aus dem Eigenmarken-Sortiment an.

Welches Digitalpiano soll ich kaufen?

Nicht nur als Anfänger hat man hier die Qual der Wahl. Denn Digitalpianos gibt es nicht nur in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen, es gibt auch sehr unterschiedliche Instrumenten-Typen, welche auf bestimmte Anwendungszwecke ausgerichtet sind. Homepiano, transportables Stagepiano, Hybrid Piano – wo soll man da nur anfangen? 

Für Einsteiger ist das relativ einfach. Denn der Budgetrahmen schränkt die Auswahl schon mal deutlich ein. Wie viel muss man also für ein Einsteiger-Digitalpiano ausgeben? Ein gutes Digitalpiano für Anfänger bekommt man sogar für deutlich weniger als 500 Euro. Manche der o.g. Bundle-Angebote liegen inklusive Zubehör sogar nur knapp darunter. Allerdings muss man etwas flexibel sein, was die Bauart des Digitalpianos betrifft.

Als Digitalpiano unter 500 Euro zu empfehlen sind Portable Pianos der Markenhersteller. Da es sich hierbei um transportable Instrumente handelt, findet man Portable Pianos in der Kategorie „Stagepianos“. Optional bieten alle Hersteller aber passende Stative an, und damit schaut ein Portable Piano dann auch wie ein kleines Homepiano aus, das ins Wohnzimmer passt. Wer einen solchen Kompromiss nicht machen möchte und für daheim ein klassisches Digitalpiano kaufen möchte, bekommt mit einem Digitalpiano unter 1000 Euro schon sehr gute Qualität und eine große Auswahl geboten.

Homepiano: Digitalpiano „classic“

Wer ein Digitalpiano kaufen möchte, das ausschließlich für den Heimgebrauch geschaffen ist, schaut sich am besten bei den Homepianos um. Diese Digitalpianos orientieren sich in der Optik am akustischen Klavier. Die meisten Homepiano-Modelle sehen in etwa so aus wie Kleinklaviere. Erst in den höheren Preisklassen sind die Gehäuse umfangreicher ausgestattet. Bei den Einsteiger-Digitalpianos sind die Gehäuse in der Regel recht einfach gehalten. Aber es gibt auch Ausnahmen, die erstaunlich preiswert sind – so z.B. das Thomann DP-51.

Thomann DP-51 - günstiges Digitalpiano für Anfänger

Klavier spielen unterwegs: Stagepiano oder Portable Piano?

Da Homepianos für den Heimgebrauch konzipiert sind, sollte es einleuchten, dass sie sich für den mobilen Einsatz nicht eignen. Für diesen Zweck ist ein Stagepiano das richtige. Hier wiederum muss man differenzieren. Denn ein professionelles Stagepiano, das vornehmlich für den Einsatz live on stage gedacht ist, lässt sich Anfängern nicht unbedingt empfehlen. 

Auch wenn ein robustes Gehäuse sowie gute Spiel- und Klangeigenschaften als durchweg positiv zu bewerten sind, so lassen Stagepianos einige Merkmale vermissen, die man als Digitalpiano-Anfänger braucht: Eingebaute Lautsprecher, Metronom und Recorder-Funktion – all das findet man dann aber bei den Portable Pianos vor, die zwar oft als Stagepianos bezeichnet werden, aber in der Ausstattung viel mehr den Homepianos ähneln.

Weitere Infos dazu findest du in den Ratgeber-Artikeln „Stagepiano unter 1000 Euro“ sowie „Digitalpiano unter 500 Euro“.

Portable Piano im Proberaum: Roland FP-30
Ob im Proberaum, auf der Bühne oder als Homepiano für zu Hause: Ein Portable Piano ist da sehr flexibel. (Bildquelle: Roland)

Digitalpiano für Fortgeschrittene

Digitalpianos sind nicht nur die idealen Anfängerinstrumente – sie sind Instrumente für die ganze Familie. Du selber spielst schon eine Weile, während die jüngsten in deiner Familie gerade im Alter sind, um mit dem Klavierspielen loszulegen? Hier lohnt es sich auf jeden Fall, mit einem höheren Budget einzusteigen. Die Spiel- und Klangeigenschaften hochwertiger Digitalpianos wird man als erfahrener Spieler sofort spüren, und die Funktionen zum Klavierlernen und Üben sind in allen Digitalpianos Standard. 

In dieser Digitalpiano-Klasse findet man auch Instrumente mit cleveren Lernfunktionen wie z.B. die CSP-Modelle der Yamaha Clavinova-Serie. Es handelt sich hier um ein LED-Guide-System, welches oberhalb der Tasten die Tonfolge visualisiert. Solche LED-Guide-Systeme stellen aber eher die Ausnahme dar, denn sie sind aufwendig, was sich letztendlich im Preis eines Digitalpianos niederschlägt. Dennoch sind bei den meisten Digitalpianos Lernfunktionen vorhanden, meistens in Form von eingespeicherten Stücken aus der klassischen Klavierliteratur sowie Etüden und Fingerübungen.

Klavier lernen mit Roland Piano Partner - Piano App für iOS- und Android-Geräte

Klavier üben mit Piano-Apps

Bemerkenswert sind die Möglichkeiten, die sich in Verbindung mit einer Piano-App auf Smartphones oder Tablets ergeben. Damit lassen sich viele Digitalpianos deutlich komfortabler bedienen, außerdem erweitern manche Piano-Apps die im Instrument vorhandenen Funktionen – ein gutes Beispiel hierfür sind Apps wie Yamaha Smart Pianist oder Roland Piano Partner.

Digitalpiano „super classic“: Hybrid Piano kaufen

In der gehobenen Preisklasse sollte man diese Möglichkeit unbedingt in Betracht ziehen: Unter Umständen kann ein Hybrid Piano der optimale Kompromiss zwischen echtem akustischen Piano und einem Digitalpiano sein. Ein Hybrid Piano ist ein akustisches Klavier, das zusätzlich über einen elektronischen Teil verfügt. 

Zum Digitalpiano wird das Hybrid Piano durch eine mechanische Stummschaltung: Die Hämmer werden gestoppt, sodass sie nicht die auf die Saiten schlagen können. Währenddessen wird auf den Digitalpiano-Teil umgeschaltet, der nun per Kopfhörer gespielt werden kann. Ideal für alle, die leise Klavier üben wollen, ohne auf das echte (!) Spielgefühl des akustischen Klaviers zu verzichten.

Mehr darüber im Ratgeber-Artikel zum Thema Hybrid Piano.

Yamaha Silent Piano (Bildquelle: Yamaha)
Im Wohnzimmer Klavier üben mit Yamaha Silent Piano (Bildquelle: Yamaha)

Hybrid Digitalpiano

Ebenfalls hybride Technik, diesmal aber voll-digital. Diese Instrumente sind im Grunde Digitalpianos, aber sie profitieren von Ausstattungsmerkmalen, die vom akustischen Klavier inspiriert sind: Vollholz-Tastaturen mit echten Hammermechaniken vermitteln ein fantastisch authentisches Spielgefühl, manche Instrumente sind sogar mit einem akustischen Resonanzboden ausgestattet. 

Ganz klar: Wer ein Hybrid-Digitalpiano kaufen möchte, befindet sich in den gehobenen Preisklassen der Digitalpianos. So manches Hybrid Digitalpiano kostet so viel wie ein akustisches Klavier – unter Umständen sogar mehr! Die Top-Modelle der Yamaha AvantGrand-Serie kosten bis zu 17.000,- Euro. Das teuerste Hybrid Digitalpiano der Welt ist das Alpha Studio des österreichischen Herstellers Alpha Piano.

Mehr darüber im Ratgeber-Artikel „Fast wie echt: Klavier spielen mit einem Hybrid Digitalpiano“. 

Verwandte Artikel

29.10.2018 · Kaufen Session Keys Electric W Contest: Software zu gewinnen!

HOT! Zum Erscheinen des neuen virtuellen Instruments veranstaltet e-Instruments den Session Keys Electric W Contest. Zu gewinnen gibt es ein Software-Bundle im Wert von über 1.000,- Euro. Alles, was du machen musst, um am Wettbewerb [...]

29.10.2018 · Spielen iPad mit E-Piano verbinden: Piano-Apps & Co.

Mit Piano-Apps Klavier spielen, Notation, Lernfunktionen, Recorder, Sound-Editierung - immer mehr Hersteller lagern die Handhabung zusätzlicher Funktionen auf Tablets oder Smartphones aus. Ein Eingabemedium, das viel komfortabler ist, als es ein Digitalpiano über ein kleines [...]

24.10.2018 · Kaufen Digitalpiano kaufen: Der kleine E-Piano-Guide

Klavier spielen lernen, gemeinsam mit Freunden Musik machen oder einfach zuhause tolle Piano-Sounds genießen, einen Tablet anschließen und mit einem eLearning-Kurs durchstarten - mit einem modernen Digitalpiano ist vieles möglich. Wer ein Digitalpiano kaufen möchte, [...]

16.10.2018 · Spielen Mit Spectrasonics Keyscape Electric Piano spielen

Wer sich ein echtes Vintage E-Piano nicht leisten kann, sollte unbedingt mal die Keyscape Electric-Piano- und Vintage-Digital-Keys-Sammlung ausprobieren. Die Auswahl an E-Pianos ist phänomenal und dank realistischem Klang kann man wirklich nicht meckern.Mehr Details über [...]

09.10.2018 · Kaufen Vintage Stage Piano: Retro Design, cooler Sound

So manches Vintage E-Piano wird zu Liebhaberpreisen gehandelt. Vor allem elektromechanische Pianos aus den 60er - und 70er-Jahren sind heute begehrte Raritäten. Aber nicht nur aus diesem Grund macht es Sinn, nach Alternativen zu suchen: [...]

02.10.2018 · Kaufen Digitalpiano für Anfänger: Die besten Instrumente im Video-Test

Welches ist das beste Digitalpiano für Anfänger? Die meisten wollen zunächst nicht zu viel Geld ausgeben, aber taugt ein extrem günstiges Einsteiger-Digitalpiano überhaupt, um damit Klavier zu lernen? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir [...]

27.09.2018 · Lernen Klavier-Höhe: Klang-Faktor oder nur Optik?

So wie es Flügel in Bauformen verschiedener Länge gibt, variiert bei Klavieren die Bauhöhe des Gehäuses. Bei höheren Klavieren ist der Resonanzboden größer, die Saiten länger als bei kleineren Modellen. Sie können daher größere Lautstärken [...]

27.08.2018 · Lernen Electric Vintage Piano: kultige Sounds der 60er, 70er und 80er

Ursprünglich als transportabler Klavierersatz erfunden, entwickelten sich E-Pianos zu ganz eigenständigen Klassikern. Unter dem Begriff "Vintage Piano" schätzen und lieben wir die Sounds der 60er und 70er-Jahre - besonders natürlich als Original wie Fender Rhodes, [...]

08.08.2018 · Kaufen Stagepiano unter 1000 Euro: Nicht nur für die Bühne!

Mit dem Piano in einer Band rocken - das kann schon mit einem Stagepiano unter 1000 Euro schon richtig Spaß machen. Wenngleich diese Einsteiger-Instrumente auf einige Ausstattungsdetails der Profiklasse verzichten - bei den wesentlichen Merkmalen [...]

06.08.2018 · Kaufen Kopfhörer für Digitalpiano: Gute Klangqualität begeistert

Grundsätzlich sind die meisten Kopfhörer für Digitalpianos geeignet. Entsprechend gibt es keine explizit als „Kopfhörer für Digitalpiano“ ausgewiesene Headphones. Trotzdem sollte man ein paar technische Feinheiten beachten, denn es gibt sogar auch Kopfhörer-Modelle, die zum [...]

23.07.2018 · Kaufen Digitalpiano unter 1000 Euro: Preiswert Klavier spielen

Wer ein Digitalpiano unter 1000 Euro kaufen will, findet eine vielfältige Auswahl an Portable Pianos und Homepianos. Je mehr man sich mit seinem Budget der 1000-Euro-Marke annähert, desto mehr Qualität darf man hinsichtlich Tastatur und [...]

12.07.2018 · Lernen Warum ist beim Digitalpiano Polyphonie ein wichtiger Wert?

Ein Akustikpiano hat 88 Töne - genau das ist die verfügbare Polyphonie. Warum braucht ein Digitalpiano also 120 Stimmen und mehr - wo man doch selber gerade mal zehn Finger hat? Wie funktioniert das Ganze [...]