ANZEIGE

Test: Roland KC-220 – Keyboard-Verstärker für kleine Gigs

roland-kc-220-image

Zur Verstärkung von Tasteninstrumenten gibt es zahlreiche Lösungen. Wenn es mal einfach und schnell gehen muss, bietet sich der Roland KC-220 als praktikabler Keyboard-Verstärker an: klein und handlich, gut zu transportieren erlaubt er dank Batteriebetrieb den mobilen Einsatz und ist dabei für stereo Signale von Stagepiano, Keyboards & Co ausgelegt.

Ein kleiner Keyboard-Verstärker mit großem Sound!

Keyboard-Verstärker von Roland sind echte Klassiker. Die KC-Serie gibt es bereits seit Jahren und sie wurde stets weiterentwickelt und um neue Modelle erweitert. Beliebt sind die KC-Verstärker für ihren kräftigen und klaren Sound, der KC-220 profitiert sicher auch von diesen Präferenzen, in gewisser Weise aber in einem Downsize-Format. Denn mit insgesamt 30 Watt (2 x 15W) Leistung wird man damit kaum einen Club-Gig bestreiten können, hier allerdings kann er sogar als kleiner Monitor-Amp gute Dienste leisten, während das Signal über den Stereo-Line-Out an den FOH-Mix geleitet werden kann.

Kleiner Session-Amp für den mobilen Einsatz

Das handliche Format des KC-220 macht ihn zum perfekten Keyboard-Verstärker vor allem dann, wenn man sein Equipment selber transportieren muss. Neben dem geringen Gewicht ist das kleine Format des KC-220 ein weiterer Vorteil: Ist die Bühne noch so klein – der Amp passt irgendwie immer. Wer den KC-220 auf der Bühne einsetzt, sollte den Amp aber auf jeden Fall höher aufstellen, z.B. mithilfe eines Lautsprecher-Stativs.

Stereo-Keyboard-Verstärker mit integriertem Mixer

Über einen mono ausgelegten Verstärker gespielt klingen Piano-Sounds meistens ernüchternd. Der Vorteil des Roland KC-220: Die Eingangskanäle 2 und 3 sind stereo ausgelegt – so kann man sogar ein Stagepiano plus ein weiteres Keyboard wie Synthesizer oder Orgel anschließen. Bei der dichten Anordnung der Speaker ist eine breite Stereowirkung natürlich nicht zu erwarten, aber man bekommt einen ausgewogenen Gesamtklang. Und es klingt deutlich besser als über einen Mono-Amp.

Kanal 1 ist mono und für den Anschluss von Mic- oder Line-Signalen geeignet, während der vierte Eingangskanal namens Aux-In wahlweise Miniklinke oder Cinch-Stecker aufnehmen kann. Der Aux-In arbeitet wiederum in stereo. Außerdem gibt es noch eine Effekt-Sektion, die entweder Reverb oder Chorus bietet. Der Regelweg des Effects-Potis ist in zwei Bereiche aufgeteilt, sodass in der ersten Hälfte Reverb, in der zweiten Hälfte der Chorus anteilig allen Kanälen hinzugemischt wird. Der Effekt wirkt in gleichem Maß auf alle Kanäle mit Ausnahme des Aux-In, denn hier würde der Effekt mehr stören als nützen, wenn man z.B. einen MP3-Player anschließt.

Roland KC-220 in der Praxis

Ein kleiner Keyboard-Verstärker mit großem Sound! Der Roland KC-220 ist so einfach anzuwenden wie es der transparente Aufbau vermuten lässt. Instrumente einstöpseln, Lautstärken einstellen und mit dem Master-Volume insgesamt regeln. Der Reverb klingt beinahe wie ein Federhall der frühen Hallgeräte und hat so betrachtet etwas Vintage-Charme, aber er macht seinen Job gut.

Wie man es von anderen Keyboard-Verstärkern der KC-Serie kennt, liefert auch der KC-220 einen sauberen Sound, der gemessen an der geringen Baugröße insgesamt kräftiger ausfällt als man es vermuten würde. In kleineren Räumen ist man sogar geneigt, den Bass-Regler etwas zurückzudrehen, ansonsten würden die Bass-Oktaven des Stagepianos einfach zu wuchtig ausfallen. Gut auf jeden Fall, dass ein 2fach-EQ für Bass und Treble an Bord ist. Auch für den Einsatz als Monitor-Amp empfiehlt es sich, den Bass-Regler in der unteren Hälfte zu belassen. Auch als Übungsverstärker macht sich der KC-220 gut, denn sobald man einen Kopfhörer einstöpselt, werden die Speaker abgeschaltet.

roland-kc-220-front

Roland KC-220 – Übersicht

Erhältlich seit: 12.2017
Speaker: Stereo-Wiedergabe über 2 x 6,5“-Lautsprecher plus 2 Hochtöner
Leistung: 30 Watt (2 x 15W)
Zubehör: Ext. Netzteil, optional: Fußschalter für Effects On/Off, Boxenständer ST-A95
Besonderheiten: Batteriebetrieb, „tilt back“-Ständer, integr. Stativbefestigung
Hersteller/Vertrieb: Roland

Jörg Sunderkötter

Ein kleiner Keyboard-Verstärker mit großem Sound!

KC-220 :   498,00 €

ZUM ANGEBOT

KC-220 :   498,00 €

ZUM ANGEBOT

Keyboard-Verstärker · Live-Gig · Roland · Stagepiano · Testberichte · Zubehör

Tests

5. März 2018

Verwandte Artikel

09.08.2022 · Kaufen Digitalpiano unter 500 Euro: Die besten E-Pianos für Einsteiger

Auch ein Digitalpiano für Anfänger soll den Traum vom Konzertflügel-Sound im Wohnzimmer erfüllen. Bei einem Digitalpiano unter 500 Euro sollte man nicht auf eine möglichst umfangreiche Ausstattung achten, sondern die Schwerpunkte bei Tastatur und Klavierklang setzen.  ...

22.07.2022 · Lernen Online-Klavierunterricht geben mit Skype & Co.

Online-Klavierunterricht geben mit Skype, Zoom & Co - gerade in Pandemie-Zeiten für viele Klavierlehrer*innen eine einfache Möglichkeit, um weiterhin Face2face-Unterricht anzubieten. Aber geht’s auch mit besserer Tonqualität, ohne gleich in teures Equipment zu investieren? Hier ...

20.07.2022 · Lernen Ivory-Feel-Tastatur - was bedeutet das?

Um ein authentisches Spielgefühl beim E-Piano zu vermitteln, werden die - zumeist aus Kunststoff gefertigten - Tastaturen mit Eigenschaften akustischer Pianos ausgestattet. Eine Ivory-Feel-Tastatur ist die beste Voraussetzung dafür, dass die Finger guten Halt auf ...

15.07.2022 · Spielen CD-Tipp: Close To Silence - Thomas Kessler

Der Düsseldorfer Pianist und Musikproduzent Thomas Kessler ist ein Meister der leisen Töne. Musikalisch vielfältig in verschiedensten Musikprojekten tätig, ist vor allem seine Klaviermusik ein Beleg für die heilende Kraft der Musik. Insofern darf man ...

23.06.2022 · Kaufen Digitalpiano unter 1000 Euro: Preiswert Klavier spielen

Wer ein Digitalpiano unter 1000 Euro kaufen will, findet eine vielfältige Auswahl an Portable Pianos und Homepianos. Je mehr man sich mit seinem Budget der 1000-Euro-Marke annähert, desto mehr Qualität darf man hinsichtlich Tastatur und ...

17.06.2022 · Kaufen Yamaha E-Piano kaufen: Die besten Digitalpiano-Modelle

Wer ein Yamaha E-Piano kaufen möchte, hat die Qual der Wahl. Nicht nur in unterschiedlichen Preisklassen bietet Yamaha E-Piano-Modelle mit sehr guten Leistungsmerkmalen an, sondern auch in ganz unterschiedlichen Digitalpiano-Kategorien - egal, ob Homepiano, Portable ...

27.05.2022 · Spielen Konzert-Slot gewinnen: Blues- und Jazz-Festival Bamberg

Endlich wieder Live-Gigs spielen - wie lange haben wir darauf gewartet! Über 70 Live-Acts werden an zehn Tagen beim Blues- und Jazz-Festival Bamberg auftreten. Du kannst mit deiner Band dabei sein - mach mit beim ...

25.05.2022 · Kaufen Casio CDP-S-Serie – Portable Pianos für Einsteiger

Die Casio CDP-S-Serie ist eine Modellreihe besonders preiswerter Pianos. Unterhalb der Privia PX-S-Reihe positioniert sind die CDP-S-Modelle für den Einstieg ins digitale Pianospiel ebenso zu empfehlen, wie als portable Low-Cost-Zweitinstrumente für fortgeschrittene Spieler. Wir beleuchten ...

19.05.2022 · Spielen CD-Rezension: Alexandra Sostmann - Grenzgänge

Ich suche ständig nach neuer Musik - möglichst solche, die mich emotional berührt. Immer öfter entdecke ich dabei Musik aus längst vergangenen Stilepochen. Kein Wunder, denn als Klassik-Experte würde ich mich ganz und gar nicht ...

02.05.2022 · Spielen We Create Music! Kreativ-Plattform von GEWA Music

Talentförderung steht im Mittelpunkt der neuen Plattform, die GEWA Music unter dem Namen „We Create Music!“ ins Leben ruft. Inhaltlich will man mit Weiterbildung, Vernetzung und Präsentationsmöglichkeiten Songwriter*innen & Musiker*innen unterstützen, ihre nächsten Karriereschritte zu machen. ...

05.04.2022 · Spielen Best of Piano-VST - Tutorial: Intimate Piano Sound

Der Intimate Piano Sound - diesen Sound lieben vermutlich alle, und das Preset ist schon ein Must-have für jedes gute Piano-VST. Zumindest steckt dieser Sound in so gut wie jedem Piano-VST - man muss nur ...

28.02.2022 · Spielen Warum bei jedem E-Piano Tastengeräusche auftreten

Insbesondere Anfänger*innen, die gerade ihr erstes Digitalpiano gekauft haben, stellen voller Verwunderung fest, dass ihr E-Piano Tastengeräusche verursacht. Einleuchtend natürlich, dass eine Hammermechanik mechanische Geräusche erzeugt. Normal also. Dennoch gibt es Gründe, warum Klopfgeräusche und ...